Beiträge von houseworxx

    Heute bei VW zur 120.000 Inspektion gewesen und das Thema Rost an der Kennzeichenleuchtenaussparung angesprochen, da es bei meinem 5 Jahre alten Touran auch losgeht.
    Lückenlos Scheckheft bei VW und es gibt magere 70% Kulanz, macht Eigenanteil von ~250 EUR. Mein Einwand darauf, daß es ja Durchrostung ist und kein Lackmangel wurde vom Freundlichen verneint, da es sehrwohl ein Lackmangel wäre, da der Lack an diesen Stellen durch das "Arbeiten" der Kennzeichenleuchte mit der Zeit gelitten hat und dadurch der Rost entstanden ist und somit die nur 3-jährige Lackgarantie eintritt.
    LÄCHERLICH ! Konstruktionsmangel wird mal wieder auf Kunden abgewälzt, man hab ich nen Hals.

    Wie hast du das überhaupt bemerkt? Zumal es auch noch innen ist?


    Fing halt irgendwann mit Geräuschen an und später bist Du dir beim Fahren vorgekommen als ob dir jemans quer über die Lauffläche nen Bleistift getackert hätte.
    Der Abrollumfang muß sich dann zwischenzeitlich auch soweit geändert haben, daß meine RDK angegangen ist, obwohl kein Luftverlust stattfindet.



    Hab mir heute 4 neue Hankook bestellt und mein Händler hier vor Ort (Falken Partner) will die Reifen an Falken schicken und sie reklamieren. Mal sehen was draus wird und ob sich Falken Deutschland da überhaupt was annimmt, da ich Sie ja aus U.K. habe. Mach mir da keine großen Hoffnungen.

    Hallo Leute,


    war jetzt länger nicht mehr hier "unterwegs" aber die letzten Monate und auch im Moment habe ich meine Prios etwas anders setzen müssen.
    Aber im Moment hab ich echt nur Ärger mit meinem Touran.


    Aktuelles Ergerniss sind meine relativ neuen Falken FK452 in 235/30-20. Fahre die nun seit April/Mai und nach ca. 7.000km sind 3 Reifen Totalschaden!
    Es haben sich an der Innenflanke Beulen gebildet. An 2 Reifen ist es "nur" eine Beule (ca. 4-5cm lang), am 3. Reifen sind es mehrere Beulen in der Flanke, die sich zum Teil bis in die innere Lauffläche ziehen und diese nach Innen einbeulen. Hab mal Fotos von einer typischen Stelle gemacht und auch mal ein Video vom schlimmsten Reifen.


    Bordsteine sieht mein Touran nie und Gullis, Schlaglöchern und Fräskanten gehe ich auch aus dem Weg oder fahre im Schritttempo drüber. Das ein oder andere Mal kann man auf unseren "gepflegten" Straßen natürlich nem Schlagloch oder Bodenwelle nicht ausweichen aber so ein Schadensbild bei der geringen Laufleistung hatte ich bis auf einen Einzellreifen von Pirelli bei mittlerweile 6 Jahren/150tkm 20" Erfahrung noch nie gehabt.


    Wie sind denn da die Erfolgsaussichten bei einer Reklamation direkt beim Hersteller oder einem Falken-Händler ?
    Murphys Law: Die Kompletträder hab ich natürlich das 1.Mal überhaupt nicht hier vor Ort gekauft sondern Online aus England schicken lassen.


    [video=youtube_share;nGJ1aaad7uw]

    [/media]

    Zitat


    Wir haben zb. einen Touran Bj.06 als Service Mobil mit 165 TKM mit dem ersten DSG da wurde noch nie etwas dran gemacht zum rupfen hat die kupplung erst angefangen als wir einen Touareg aus der Tiefgarage hoch gezogen haben, und das Auto bekommt von uns keine knade und das will was heißen in einer Großstadt.


    Euer Servicemobil hat doch dann noch ein 6 Gang DSG oder? Das hatte mein alter Touran auch und das macht dank "nasser" Kupplung auch dieses Problem mit dem Rupfen normalerweise nicht.
    Das Rupfen im 2. Gang betrifft nur das trocken laufende kleine 7 Gang DSG für max. 250 Nm, ganz gleich mit welchem TSI Motor und in welchem VW das Ding verbaut ist.
    Google mal nach 7 Gang DSG rupf , ruckelt , vibriert oder ähnlichen Begriffen. Das ist kein Einzelfall sondern tritt zig mal auf. Sicherlich wird die Mehrzahl das Problem nicht haben oder aber es nicht bemerken sondern als normal abtun, aber Fakt ist nunmal das es ein häufig auftretender Fehler ist. Ob nun die Kupplung zu schwach ausgelegt ist oder es ein mechanisches- oder Softwareproblem ist - who knows? Offiziell gibt es da ja noch keine Äußerung zu.


    Und wenn ich mein Fahrzeug normal benutze und nicht ständig nen dicken Hänger hinter mir herziehe habe ich bei meinem DSG Null Einfluss auf den Verschleiß und das Kupplungspaket sollte seine 150-200tkm mal locker ohne Probleme halten, alles andere wäre ein Witz !

    Ich hampel mit dem Fehler jetzt schon fast 1 Jahr rum und hab am Montag endlich nen Termin für den Kupplungspaket Austausch.


    Auto war zur Fehlerdiagnose an 4-oder 5 Terminen insgesamt schon 9 Tage in der Werkstatt.
    Erst war Fehler nicht nachvollziehbar, dann wurden Updates gemacht, dann hieß es vom Werk es wäre nur ein Komfortmangel und man arbeite an einer endgültigen Lösung für das Problem. Dann gab es Anfang diesen Jahres eine neue TPI, die bei dem Problem den Austausch des Kupplungspaketes beschreibt. Wäre ich bei Motortalk nicht über diese Info zur TPI gestolpert hätte sich mit Sicherheit von VW noch keiner gerührt und mich Informiert sondern den Kunden weiterhin "im Regen stehen" lassen. Musste mit der Info zur TPI selbst bei Freundlichen vorsprechen.


    Bei mir fing es bei 20tkm sporadisch mit dem Rubbeln im 2. Gang an. Jetzt hab ich 50tkm drauf und bin gerade noch in der 2 Jahres Garantie. Inzwischen hab ich das Rubbeln bei jedem Anfahren und es ist zum kotzen!


    An Eurer Stelle würde ich mich da nicht mit Kulanz abspeisen lassen. Das ist ein Fehler der anscheinend sehr häufig am 7G DSG auftritt. Diverse Foren sind voll damit.
    Wenn das bei mir nicht auf Garantie geregelt würde, wäre ich damit beim Anwalt und die Chancen würde ich als sehr gut ansehen. Das eine Kupplung bei einem DSG nach wenigen 10tkm verschlissen sein soll ist doch wohl ein Witz. Welchen Einfluss habe ich denn als Fahrer darauf ?


    Bin mal gespannt wie lange das neue Kupplungspaket hält........

    War bei mir auch so, aber die Freie Werkstatt gehört einem Bekannten und der hat mir wirklich nen Freundschaftspreis gemacht.


    Das kann man wohl sagen. 90€ ist geschenkt. Ein realistischer Preis ist incl. Vermessung 150-200 € in ner freien Werkstatt.