Brauche mal Hilfe bei der Standheizung

  • Hallo zusammen

    Ich könnte mal Hilfe bei der Standheizung gebrauchen, hab einen 2.0 TDi aus 2005 140 Ps mit Original VW ab Werk Standheizung.

    Die geht auch an und läuft für die halbe Stunde und auch die Lüftung im Innenraum geht an, aber es wird nicht warm. Wahrscheinlich liegt es an der Kühlmittelpumpe der Standheizung. Meine Frage ist, ist die Pumpe über eine Sicherung oder ein Relais abgesichert und wenn ja wo finde ich das eine oder andere. Möchte dies erst versucher bevor ich die Stossstange abmache um an die Pumpe zu kommen. Wäre echt nett wenn jemand einen Rat hätte

    Danke schon mal

  • Wenn die Standheizung ohne Motorlauf 30 Minuten läuft kann die Zusatzwasserpumpe nicht defekt sein.

  • Wird denn der Motor vorgewärmt?

    Wird die Heizung warm, wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist?

    Wie Tagfahrlicht geschrieben hat, kann die Pumpe eigentlich nicht defekt sein, wenn das System 30min durchläuft.

    Es würde ohne Pumpe nach kurzer Zeit überhitzen und dann abschalten.

  • Ist aber leider so, Standheizung läuft ca 30 Minuten. Innen läuft die Lüftung, aber es wird nicht warm. Heizung steht dabei auf Hi. Beim fahren wird der Innenraum ganz normal warm, Kühlwasser laut Anzeige dann bei 90 Grad. Thermostat ist bereits getauscht worden, das aber bei einer anderen Aktion

  • Das ist eine physikalische Unmöglichkeit. Wenn die SH läuft, erzeugt sie 5kW an Heizleistung und die müssen irgendwo hin.

    Nach 30min, hab ich im Auto 25° und der Motor ist auf 50° geheizt.

    Warum stellst du die Climatronik auf HI oder hast du nur eine Climatik oder wie das Ding heißt?

    Viel Luftdurchsatz bringt GARNICHTS, im Gegenteil, da immer Aussenluft angesaugt wird (welche ja kalt ist) bläst du entsprechend viel angewärmte Luft hinten durch die Zwangsentlüftung wieder nach draußen.


    Ob dein Motor vorgewärmt wird hängt davon ab ob du eine original verbaute Standheizung hast, oder einen hochgerüsteten ZH.

    Nur Erstere hat ein Umschaltventil, welches im Standheizungsbetrieb den Motor aus dem SH-Wasserkreis heraus nimmt.

    Das kann man rauskodieren.

  • Selbst, wenn das Umschaltventil defekt ist und offen bleiben würde, so wäre ja dennoch nach 30min die Luft im Auto warm.

    Ist ja bei den ganzen Aufgerüsteten hier auch so.

    Hast du mal den Fehlerspeicher der SH ausgelesen?

  • Das wollte ich damit sagen. Mein Ventil ist auskodiert und nach 30min sind Innenraum UND Motor warm.

    Aber wenn er schreibt das nach 30min nur kalte Luft kommt passiert da was ganz Komisches, weil wenn Brenner aus (aus welchem Grund auch immer), dann ist immer auch die Lüftung aus. Nach 5x Flammabbruch ist der Heizer verriegelt.

  • Ich kann da leider nicht weiterhelfen aber würde mich gerne mit einklinken zu meinem Problem, da es evt. hierher passt.

    Wenn ich den Taster manuell betätige bei laufenden oder stehendem Motor für die SH läuft alles super. Programmiere ich aber die Startzeit ein, läuft morgens nur das Gebläse im Auto aber die Standheizung macht keinen Laut. Und es ist auch kalt im inneren. Standheizung ist Serienmäßig verbaut und wurde nach einem defekt, gegen eine originale ausgetauscht.

  • Hallo zusammen, es ist eine Original ab Werk Standheizung, wie gesagt die Standheizung läuft, man riecht es am Abgas und es qualmt manchmal auch leicht. Aber ist die Pumpe denn nun mit einer Sicherung abgesichert oder über ein Relais? Und wenn ja wo finde ich diese, wäre ja mal das einfachste dies zu prüfen, die Pumpe wird ja elektrisch sein und nicht wie die Wasserpumpe über einen Riehmen

  • Wasserpumpe wird direkt vom Heizgerät angesteuert.

    Aber wie meine Vorredner schon sagten, wenn die Wasserpumpe nicht läuft, überhizt das Heizgerät und schaltet ab. Passiert dieses mehrmals, verriegelt das Heizgerät.

    Wird ein Problem am Umschaltventil sein, mal jemanden mit VCDS dranlassen.