Zündschloss defekt

  • Hallo Gemeinde,


    Mein Zündschloss ist kaputt und da geht mir einiges an Fragen durch den Kopf, die mir durch Onkel Google bisher nicht beantwortet werden konnten.

    Lenkradschloss ist alles schick. Es ist wirklich das Zündschloss.


    Was kommt bei einem neuen Zündschloss alles auf mich zu?

    - Kann man das Plug & Play tauschen und weiter gehts?

    - Muss was angelernt werden von/bei VW?

    - Bestelle ich das am besten gleich bei VW?


    Wie ist da der Ablauf?


    Ach ja....es handelt sich um einen 1T2, Bj. 2007, 2.0 TDI, 140 PS


    Ich hoffe das reicht an Daten...


    Danke schonmal für eure Hilfe!

  • polypay

    Hat den Titel des Themas von „Zündschloss/Lenkradschloss defekt“ zu „Zündschloss defekt“ geändert.
  • Meistens geht nur der zündanlasschalter kaputt und dadurch dreht sich das Schloss nicht mehr.


    Bist du dir also sicher mit dem Schloss?

  • Am Ende vom Zündschloß befindet sich der Zündanlsschalter, dieser Schaltet je nach Schlusselposition. In diesen sind die Positionen mit Schleifkontakten angeordnet. Wenn das Zündschloß mit dem Schlüssel bei Drehung meschanich alles geht, aber Elektrsich es zu fehlverhalten kommt, ist der Schalter defekt.

    Meistens geht nur der zündanlasschalter kaputt und dadurch dreht sich das Schloss nicht mehr.

    in den wenigsten Fällen wird das Zündschloß blockiert bei Defekten Zündanlasschalter.

  • Hier noch die Lösung meines Problems.


    Ja mein Schließzylinder an sich war kaputt, weil (wie es ein Mann so macht) ich erst den Beipackzettel vom neuen Lenkradschloss gelesen habe, als es schon zu spät war.

    Ich habe mein Schließzylinder erfolgreich aus dem Lenkradschloss rausgeholt mit dem Draht in der richtigen Position, wie es sein soll. Dann ging das Drama los. Vom Händler aus oder durch den Transport, ist das Lenkradschloss betätigt worden (Nullstellung). Das führt dazu, dass man den Schließzylinder zwar einsetzen kann aber ein drehen mit dem Schlüssel unmöglich macht (stand auch so im Beipackzettel).

    Naja so habe ich mir gedacht, dass ich mein Schließzylindereinfach wieder ins kaputte Lenkradschloss einbaue, damit ich wenigstens fahren kann und zum nächsten Tag ein neues Lenkradschloss bestelle. Pustekuchen! Der Schließzylinder war egal was man gemacht hat, nicht mehr aus dem Lenkradschloss zu bekommen. Am ende ist mir der Schließzylinder kaputt gegangen und es musste einmal alles neu her.


    Lenkradschlösser sind zu bekommen wie Sand am Meer aber keine Schließzylinder. Außer ein Lieferant und der wollte nur für den Schließzylinder alleine 80€ haben. Über Tausend Ecken und hier kennt da einer, der ein kannte der wieder einen kennt, habe ich für 60€ ein Lenkradschloss inklusive Schließzylinder und passendem Türschloss bekommen.

    Eingebaut, Schlüsselbart getauscht, Fertig.

    Läuft wie am ersten Tag.

  • Und WFS?! Wozu das Türschloß?

    Schließzylinder dauert eigentlich ein paar Tage, weil der auf deinen Schlüssel angepasst wird… hmm

  • Und WFS?! Wozu das Türschloß?

    Schließzylinder dauert eigentlich ein paar Tage, weil der auf deinen Schlüssel angepasst wird… hmm

    Das Türschloss war mit dabei! Shit Happens.....

    Schlüssel war von einem Ausgeschlachtetem Audi. Da musste ich halt den Schlüsselbart tauschen, damit mein Transponder für die Wfs funktioniert.

  • …ich glaube nun habe ich deinen Text verstanden. Habe es noch zweimal gelesen.


    Dachte du hättest einen neuen SZ bei VW bestellt innerhalb der zwei Tage.

    Naja wie auch immer. Hauptsache läuft