Probleme nach Tausch von Zylinderkopf, Turbolader, Zahnriemen und Wasserpumpe

    • 1T

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Probleme nach Tausch von Zylinderkopf, Turbolader, Zahnriemen und Wasserpumpe

      Hallo Zusammen,
      ich heiße Frank und bin Besitzer eines Touran 2.0 TDI 1T1 BKD 140 PS. Im Urlaub in Italien wurde nach einer Abschleppaktion in der Werkstatt, nicht VW, festgestellt das im Zylinderkopf ein Riss und somit Wasser im Öl ist. Der Zylinderkopf wurde gewechselt und deshalb auch Zahnriemen und Wasserpumpe.
      Er lief dann wieder, aber zwei Wochen danach kam dann der Turbolader. Den habe ich dann auch noch ausgetauscht. Der Wagen läuft wieder aber nicht gut. Im kalten Zustand springt er gut an aber sobald er Temperatur hat und neu gestartet werden soll nicht mehr so gut. Dazu kommt noch, das, wenn die Klimaanlage läuft, und ich an der Ampel abbremse, der Motor einfach ausgeht und neu gestartet werden muss.
      Kann mir jemand helfen? Hatte schon jemand so ein Problem? Ich hab jetzt schon eine Menge Geld in den Wagen gesteckt und weiß nicht mehr weiter.

      Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken) Dort findet man vieles zum VW Touran.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

    • Hallo Howard,
      danke für die Antwort, aber so gut bin ich noch nicht. Wie kann ich die Steuerzeiten prüfen und den Verdrehwinkel auslesen? Ich kann mit Werkzeug umgehen und so einiges aus und umbauen aber alles weiß ich noch nicht.

    • Das Problem ist das der Zahnriemen in Italien mit dem Zylinderkopf gewechselt wurde und ich hier in Deutschland keine Rechnung habe. Ich fahre dieses Jahr noch einmal hin aber nicht so wie es sich jetzt darstellt. Werde dann wohl zu VW müssen, um ihn richtig einstellen zu lassen.

    • Bei VW wird wahrscheinlich das große Fragezeichen kommen wenn die den Verdrehwinkel auslesen sollen. Drucke dir lieber die Anleitung dazu aus.
      Dann ist die Frage ob der Winkel nicht verkehrt addiert wird, weil der BKD ja zwei Nockenwellen hat. Eigentlich müsste man den mal abstecken um das auszuschließen. Dann weiter prüfen...

      Es kann aber auch viele andere Ursachen haben. Wer weiß ob die die PDE vernünftig eingebaut Bzw abgedichtet haben.

    ""