Wassereinbruch Heckklappe

  • so Leute bin durch... ging eigentlich besser als gedacht. 3 Std. waren es aber trotzdem.

    Kurz vorab: ich habe beide getauscht, weil die rechte Tülle ebenfalls kaputt war. Habe ich zum Glück noch rechtzeitig gesehen und 2 Stück bestellt.


    Ich lasse für die "Nachwelt" noch ein paar Hinweise/Bilder da:


    Verkleidungen demontieren war das leichteste und innerhalb von 10min erledigt.

    Dann habe ich mit der rechten Tülle angefangen. Hier gibt es keinen Steckpunkt an der Heckklappe d.h. der "kleine" Kabelstrang muss raus. Dieser beginnt am linken Antennenverstärker (heißt das so?) und ist nur an ein paar Punkten fixiert. Dann den Stecker des rechten Antennenverstärker raus und das Masse Kabel abschrauben. Die letzte Leitung geht zur 3. Bremsleuchte hoch, wo der Schlauch gelöst werden muss. (ist nur mit diesem Clip fixiert).




    Die Stecker haben ich immer mit etwas Klebeband an die Kabel fixiert und dann alles komplett rausgezogen. Raus ist immer einfacher wie rein 8o Hierzu müssen keine Stecker demontiert werden oder ähnliches. Ja es ist wirklich eng aber machbar !!!

    Eine Durchziehhilfe ist empfehlenswert. Ich hab dazu immer eine Stange von unserer alten Wäscheleine :D


    Jetzt die linke Seite...... ich habe mal keine Stecker zerstört.... zumindest fast:


    Der Übergabepunkt vom Kabelbaum ist direkt an dem großen Loch. Sieht man ganz gut an dem Schaumstoffschutz über den Steckern.



    Jetzt sind die Stecker aber so groß, dass bei weitem nicht durch die Tülle passen. Heißt also, dass man die Kabel am besten auspinnt. Zumindest teilweise.... das schwarze Inlet mit den dünnen Kabeln kann entriegelt und seitlich rausgeschoben werden. Dann bleiben nur noch die 2 dicken Kabel (schwarzer Stecker) und 1 dickes mit dünnem Kabel (Stecker in beige). Und hier war ich echt skeptisch, ob ich das ausgepinnt bekomme... normal ist hier ein Tool nötig. Nachdem ich alles mögliche reingesteckt habe und nichts funktioniert habe, kam die Lösung mit den Kabelbindern. Damit war es kein Problem.






    Ich musste nichmal groß die Kabel beschriften, weil der beige Stecker ein dünnes und ein dickes Kabel hat. Daher ist die Pinbelegung im Stecker klar. Beim schwarzen Stecker habe ich mit Edding auf den linken 2 Striche gemacht und auf das rechte Kabel einen Strich. Ganz simpel halt ^^ ^^

    Die kleinen Kabel kann man auch auspinnen aber das war mir echt zu stressig mit der Beschriftung von jedem einzelnen Kabel. Das führt allerdings dazu, dass beim Durchführen der Kabel diese seitliche Lasche wegebrechen kann (Bild der Stecker ist die Lasche abgebildet, auf dem letzten fehlt sie). Einen Stecker hats bei mir erwischt, den anderen nicht. Die Stecker funktionieren aber trotzdem noch ... auch ohne Lasche.


    Bei Fragen kann ich gerne helfen - danke auch für die Tipps vorab !


    Die Tüllen gehen übrigens bei der Endmontage ziemlich schwer rein. Das erklärt auch, warum sie so schwer rausgehen 8o

Jetzt mitmachen!

Drei Gründe dafür:
- Austausch mit anderen Touran-Fahrer
- Alles zu Versicherung & Finanzierung
- Tipps zu Bauteile, Tuning und Reparaturen

Registriere Dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!