Max. Aschewert anpassen

  • Moin zusammen,


    vielleicht kann jemand von Euch Unterstützung leisten?

    der Aschewert max. ist bei 70g eingetragen.

    Ist es denkbar den Wert auf 80g anzupassen?

    Wenn ja, wo ändert man den Wert?


    Besten Dank.

    VG mattn

  • Um noch etwas Zeit zu schinden...

    Würde dann wohl um ca. 10g reduzieren

    Muss ich danach neu regenerieren oder einfach nur reduzieren und gut?

    Welchen Kanal?

    Bei 250. 000km muss ich eh bald ran.

    Vg

  • das kann ich dir leider nicht sagen, bin nicht mit VCDS vertraut. Habe zu vag software Zugang, da wird es in den geführten Funktionen gemacht.

  • Also wenn du glück hast, kannst du die Asche ein bisschen zurücksetzen. Wenn du zu viel zurücksetzt, wird er einen zu hohen Differenzdruck erkennen und ne Fehlermeldung bringen.

  • Der Aschewert ist nur errechnet und einer reiner Informationswert. Regeneration wird nur immer Differenzdruck initialisiert.

  • Aussage 1 ist völlig richtig. Ist ein reiner Info-Wert.

    Aussage 2 ist falsch. Die Regeneration wird über berechneteten Rußeintrag gestartet, der Differenzdrucksensor ist nur der letzte Anker wenn die Berechnung aus dem Ruder gelaufen ist.

    Ich habe bereits PDs ausgelesen, die mit weit höheren Aschewerten problemlos durch die Gegend fahren, und es gibt welche die schon bei knapp über 60g nur noch in der Regeneration hängen wei der Gegendruck nicht runter gebracht werden kann.

    Mein aktueller CR sollte laut VW schon vor 3 Jahren einen neuen DPF benötigen weil voll.... läuft immernoch ohne nennenswert erhöhten Gegendruck.

    Im Hinterkopf haben, das viel Gegendruck die Belastung des Turbos erhöht.