2.0TDI AZV - Nach ZK-Dichtung Wechsel neue Probleme

  • Moin Moin


    geht um unseren 1T1 - Bj 2003 - AZV / GNE


    Nach ZKD Tausch macht er nu Probleme . Er ist der reinste Traktor nun, sehr laut. Wen man nach 10 min Betrieb im Stand Gas gibt geht er einfach aus.

    Neben neuer ZK-Dichtung hat er neues Öl und neuen Ölfilter bekommen. Kühlflüssigkeit wurde komplett erneuert .

    Beim Starten muss er auch etwas "Rödeln" bis er an geht.


    hier mal paar VCDS Werte.......

    [Blockierte Grafik: http://www.mcmods.de/touran/IMG_20210828_124647.jpg]

    [Blockierte Grafik: http://www.mcmods.de/touran/IMG_20210828_124838.jpg]


    es gibt keine Fehlermeldung im VCDS seitens Motor / Elektronik

    einer ne Idee wo ich Ansätzen könnte ?

    1T1 2.0 TDI HIGH

    Einmal editiert, zuletzt von mcmods ()

  • mcmods

    Hat den Titel des Themas von „2.0TDI AZV - Nach ZK-Dichtung Probleme“ zu „2.0TDI AZV - Nach ZK-Dichtung Wechsel neue Probleme“ geändert.
  • Kaputtrepariert… Die Grundlegenden Sachen wurden alle gecheckt?

  • war alles auf OT gestellt,- wie gesagt, im stand läuft er, sobald man aber nach ca 10 min bzw wenn er "Betriebs Temperatur" erreicht hat und man dann gas gibt geht er aus.

    Caddy1691 meinst das das Laute klackern davon kommt das er sozusagen ein Ritzel daneben ist ? bzw die Ventile auf die Kolben schlagen ? ( was ich nicht so glaube den er fährt ja... und er nach ne gewissen Zeit macht er Probleme )

    Könnte da ev ein Problem mit dem Turbo sein ? das Die Lamellen sich bei Hitze ausdehnen und dann blockieren, sprich er nicht genug geschmiert wird und so den zum abwürgen bringt sobald man Gas Gibt ?

    Beim Ersten Bild machen mich die Abgasrückführungswerte skeptisch - Ist-Wert ist ja um einiges höher als der Soll .....

  • Kann sein, das die aufhängt und er dann erstickt. Weiterhin wäre es schön, wenn du eine vernünftige Vorstellung mit ein paar Bildern vom Auto machst. Gehört eigentlich zum guten Ton.

  • wenn der Riemen 1-2 Zähne versetzt ist läuft so ein Motor auch.


    Sollte er mit offenem AGR nicht auch im kalten ausgehen?

  • Caddy1691 das ne gute Frage, ich werde ehr wie gesagt den Gedanken nicht los das er am Turbo erstickt, das wie gesagt durch die Wärme die ja nach ne Zeit entsteht sich die Lamellen nicht mehr bewegen..


    Howard - Samstags Morgens ohne Kaffe gibt's auch keine Bilder :D Außerdem, gibt's nicht schon genug Touran Bilder im Netz ..... ;)

  • Aber es gibt genug Eintagsfliegen, die nach der Lösung wieder verschwunden sind.

  • wenn der Turbo aber einmal fest geht,wird er nicht wieder locker und ob er bei einem blockiertem Turbo erstickt,glaube ich eher nicht.

  • ne ich meinte nicht den Turbo als Ganzen sondern die kleinen Lamellen die sich durch Hitze ausdehnen könnten und sich somit nicht mehr öffnen.

    Kurz auf die Lautstärke zu kommen, das er "ein Zahl" daneben liegt ( also der Keilriemen sozusagen ) muß ich mal nachgehen, glaube zwar nicht da alles auf OT war, aber nichts ist unmöglich - ich muß aber noch dazu sagen das ich das abgesetzte Alt Fett/Öl rausgeholt hab, könnte es einfach nur daran liegen ?