Undichtigkeit irgendwo am Heck

  • Hallo,

    im Zuge meines aktuellen Umbauprojektes habe ich so ziemlich alle Verkleidungen hinten ausgebaut. Dabei habe ich Wasser in der Reserveradmulde und umligenden Bereichen gefunden :(

    Ich sehe daß es irgendwo im Bereich der Rückleuchten oder Kofferraumdichtung, evtl auch der Überdrucköffnungen herein kommen müsste. Dann zieht es durch den Schlossträger quer und sickert an einer lokalisierten Schwachstelle in einer Sikkanaht links in den Innenraum von da in Reserveradmulde.

    Ich habe jetzt schon die Stoßfänger Abdeckung demontiert, aber ich kann die Eintrittsstell mit Gießkanne und Gartenschlauch einfach nicht lokalisierten.


    Evtl könnt ihr mir helfen. Zwei Fragen:


    Hat das Problem noch jemand?


    Unter der Kofferraumdichtung habe ich im unteren Bereich ein Klebeband (auf den Blechen auf denen die Dichtung steckt) von Rücklicht bis Rücklicht gefunden. Ist das original so, oder hat da schon mal jemand gedichtet?


    Gruß

    René

  • als erstes die Dichtungen vom Rücklicht prüfen. Dann eventuell Kabeldurchführung Dach zur Heckklappe. Wenn Schiebedach oder Panoramadach verbaut Abläufe prüfen. Oder Google Stichwort "Touran Wassereintritt" eingeben!

  • Wischwasser?


    Dachreling?


    Kapillarwasser durch dein Klebeband? Eher unwahrscheinlich, wollte es aber erwähnt haben...

    Touran 1T3 (10/2012), 1.2 TSI (CBZB), RNS315, Bluetooth, GRA, MFA+, MFL, RLS, Climatronic, Panoramadach, Family-Paket.
    Nachgerüstet: verchromte Luftauslässe hinten (1TD...) und Nebelscheinwerferfassungen, Fußraumbeleuchtung, Anhängerkupplung, Türwarnleuchten, Rückfahrkamera, DWA freigeschaltet, Pfützenlicht, DWA+, RNS315 mit DAB+, SideAssist plus, LaneAssist, FLA, VZE, Dashcam hinterm Innenspiegel, PDC vorne (4K>8K)


    Definition von Hobby: grösstmöglicher Aufwand für kleinstmöglichen Nutzen

  • Die Entlüftungsklappen werden zur Karosserie hin häufig undicht. Ausbauen, säubern, mit Butyl abdichtend einbauen.


    Dasselbe gilt für die Rückleuchten, wie zuvor erwähnt.


    Klebeband auf der Blechfalz unter Dichtungen habe ich bereits häufiger gesehen. Unter anderem wird so beim Eos gerne abgedichtet ab Werk.

  • Die Entlüftungsklappen werden zur Karosserie hin häufig undicht. Ausbauen, säubern, mit Butyl abdichtend einbauen.

    Die Moosgummibänder ab machen und nur mit Dichtmasse? Dann würden die aber nicht halten, weil die Gummis den Gegendruck für die Clips geben :(

  • Bei VW und auch woanders bekommst Du Butyl als Schnur. Auch bekannt als "Dichtband für Rückleuchten". Damit klappt es, auch wenn das Moosgummi schon fast weg ist. Ich meine keine Dichtmasse aus einer Kartusche. Du kannst aber damie Moosgummidichtung weiterverwenden, wenn sie nicht zerfleddert. Einfach zum Einbaurahmen und zur Karosse hin zusätzlich Butyl aufbringen.