Typisierung Österreich/Steiermark Erfahrung

  • Hallo,

    Ich wollte jetzt mal meine Erfahrung mit der Typisierung- Eintragung von Felgen und Federn in Österreich/Steiermark wiedergeben.

    Eintragen habe ich Folgendes lassen:

    Wheelworld WH26 8J 18 ET35

    Eibach B12 Pro Komfort Fahrwerk (das Grüne) bzw. Eintragen musste ich nur die Federn- Tieferlegung 55mm


    Als erstes machte ich einen Termin in der Petrifelderstraße, Graz online aus. Hierfür musste ich online alle Gutachten sowie Typenschein, Kaufvertrag und Vermessungsprotokoll für Spur/Sturz einstellen hochladen. Den Termin fürs Vorfahren habe ich ca. 1 Monat später erhalten. Die Kosten belaufen sich auf ca 70€ wenn alles eingetragen wird


    Bin dann mit meinem Auto und allen Benötigten Unterlagen und Auflagen laut Gutachten hingefahren.

    Zunächst lief alles gut, die Leute dort waren freundlicher als erwartet. Während der Prüfung wollten sie dann ein Verbindungsgutachten für Felgen und Federn welches ich nicht hatte. Das stellt ein Ziviltechniker für 100te Euros aus. Verwies dann auf eine Stelle im Gutachten der Federn:

    "Sonder-Rad/Reifenkombinationen

    Special wheel/tyre combinations

    Es bestehen weiterhin keine technischen Bedenken gegen die Verwendung von

    Sonder-Rad-/Reifenkombinationen, wenn folgende Bedingungen eingehalten sind:

    - Es liegen besondere Teilegutachten bzw. Genehmigungen für die entsprechende

    Rad/Reifenkombination vor und die jeweils erforderlichen Auflagen sind eingehalten.

    - die serienmäßige Federwegbegrenzung darf nicht aufgrund von Auflagen in diesen

    Teilegutachten/Genehmigungen verändert werden müssen. (z.B. Einbau zusätzlicher oder

    geänderter Federwegbegrenzer)"


    Das wollte er leider erst gar nicht lesen. Er verwies auf ein Verbindungsgutachten. Ich meinte das das ja eines sei. Gutachten für die Felgen waren vorhanden.

    Bin dann weggeschickt worden.:cursing:


    Habe jetzt die Eintragung über einen Ziviltechniker für 330€ machen lassen. Dieser meinte aber auch das sie mir das in der Petrifelderstraße (Landesprüfstelle) eintragen hätten müssen.


    Noch als Info am Ende. Für die Eintragung der Felgen 8J ET35 waren vorne und hinten diese hässlichen Flaps notwendig. Anders hätte ich es nicht eingetragen bekommen.

  • Ja ich weis. Aber der Versuch war es wert. Hat ja fast geklappt und laut Zivi hätte es auch gereicht. So konnte ich selbst die Inkompetenz bei der Prüfstelle erleben 😁

  • Ich versteh euer Theater nicht.

    Aber die LaReg ist bei euch sehr billig....

    Ja aber nur wenn du eine Eintragung hast.

    Sobald du felgen und Spurplatten hast, ab zum Ziviltechnicker und zusätzlich knapp 400€ plus Landesregierung. Machst 6 Monate später FW rein, wider zum Ziviltechniker plus Landesregierung.


    Was ist da billig?