Zündschloss schwergängig

  • Guten Abend zusammen,


    seit diesen Tagen dreht unser Zündschloss am 2004er Touran mit 195Tkm (quasi taufrisch ;-)) plötzlich sehr schwer. Es geht wie in 3-fachem Honig, aber leicht ist etwas anderes.

    Das reine Einstecken vom Schlüsselbart ist einfach und sanft, das Drehen jedoch nur mit mehr Kraftaufwand zu bewältigen.


    Ich denke der mechanische Teil vom Zündschloss ist defekt, kann man(n) das einfach selbst tauschen? Schrauberisch begabt bin ich ;-)


    VG Beni

  • Ist machbar, allerdings musst Du 2 Schrauben ausbohren.

    Du besorgst Dir ein neues Zündschloss (nicht den Schlieszylinder, der geht in den seltensten Fällen kaputt) und lässt Dir gleich 2 neue Abreissschrauben mitgeben.

    Dann Lenkstock auseinandernehmen und tauschen. Dürfte alles in allem etwa eine Stunde dauern.

  • Statt ausbohren tuen es auch gezielte Schläge mit einer Körner. Die Maße der Schrauben sind M8*20 falls du auf die Abreißschrauben verzichten willst.

  • Statt ausbohren tuen es auch gezielte Schläge mit einer Körner. Die Maße der Schrauben sind M8*20 falls du auf die Abreißschrauben verzichten willst.

    Ich hab auch normale Schrauben genommen.

  • Fragen:


    1) Muß das Lenkrad demontiert werden?

    2) Auf das Ausbohren/die Abreißschrauben bin ich gespannt bzw. davor habe ich Respekt.


    Youtube findet doch etwas, leider wird dort das Lenkrad ausgebaut.. ?


    Grüßle Beni

  • Vielen Dank, das habe ich im Eifer des Gefechts dann wirklich überlesen. Schande über mich.


    Die letzte Frage bleibt..

    Braucht's das ganze große Zünschloss oder reicht der Schalter?

    EDITh ergänzt, ist das Zündschloss an sich schwergängig oder meist eher der Schalter (der ja hinten gedreht wird..)?



    Grüßle,
    Beni