2.0 TDI PD springt nicht an. Anlasser, Pumpe, Batterie sind gut

  • Hallo zusammen,
    Ich habe jetzt mehrere Beiträge durchgeschaut jedoch nichts passendes gefunden.
    Zu meinem Problem.
    Vor 2 Wochen habe ich einen VW Touran 2.0 TDI mit 100 KW mit 109.000 km gekauft. (BJ 2003)
    Einen Tag später wollte ich ihn starten. Er benötigte "relativ" lang und hörte sich extrem unrund an. Eine Freundin hat dann mit vcds bei Zylinder 2,3,4 sporadische schaltaussetzer gefunden. Nachdem löschen kam erstmal keiner mehr. Zylinder 4 hatte dann eine negative schaltabweichung (-80) und im Vergleich zu den anderen Zylinder eine geringere Einspritzmenge.
    Nach paar Minuten (Motortemperatur bei ca 70 Grad) lief der Motor ruhig und die Werte waren gut.
    Die nächsten 2 Wochen sprang er jedes 4 Mal zögerlich an und die ersten paar Minuten wieder sehr unrund. Vcds erkannt dann negative schaltabweicung und geringere Einspritzmenge bei Zylinder 3.
    Am Samstag Abend nach einer ein stundigen Fahrt haben wir das Auto angestellt (startete sehr gut). Sonntag früh plötzlich der Schreck. Das Auto startet nicht mehr.
    Batterie hat 12.9 Volt, Anlasser dreht mit 250 bis 300 Umdrehungen. Vorlauf vom Kraftstofffilter zur Tandempumpe abmontiert. Vorförderpumpe fördert. Rücklauf abgeklemmt. Beim Anlässen kommt auch beim Rücklauf etwas Diesel.
    Ist es aber normal, dass auf der anderen Seite des Rücklaufs (vom Filter kommend) Diesel kommt?
    Kraftstofffilter habe ich auch gewechselt. Alter Filter sah OK aus. Keine Späne oder sonst etwas im Filtergehäuse.
    Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen [Blockierte Grafik: https://avatars.motor-talk.de/data/smilies/smile.gif]



  • Moin...


    natürlich kann und darf man gleiche Beiträge in mehreren Foren posten. Aber dann sollte man zumindest die Links nicht mitkopieren, damit es ein wenig schöner aussieht. Wir wollen deinen Beitrag ja weder bearbeiten noch zitieren und einen Moderator zu alarmieren liegt und auch fern.


    Des Weiteren wird hier immer gern gesehen, wenn eine kurze Vorstellung erfolgt, damit man grob weiß, mit wem man es hier zu tun hat.

  • Hallo Jo,


    Das wusste ich nicht. Ist nur mein erstes eigenes Auto (davor über meinen AG geleast) und dann funktioniert er nach 2 Wochen schon nicht mehr. So darf ich im Winter in die Arbeit radeln. Hoffe auf schnelle Hilfe, da ich ihn sonst in eine Werkstatt geben muss.


    Ich bin 28 Jahre, gelernter Mechatroniker und komme aus dem schönen Ingolstadt :)

  • Kurzes Update.


    Motor sprang heute an, jedoch mit negative Schaltabweichung Zylinder 2 und 4. Außerdem negative Mengenabweichungen.


    Hat jemand eine Idee wo der Fehler stecken kann, wenn er so wandert?

  • Warscheinlich ist 1 oder mehrere PD einheiten defekt.
    Gerne aber auch Kabelbruch zu den PD Einheiten.


    Es sollte ja ein fehler jetzt hinterlegt sein.
    Bitte Auslesen und mitteilen.

  • Hi,


    Habe ganz vergessen die Bilder anzufügen.


    Für den 2 Zylinder hat er den Fehler P0302 geworfen. Bei den letzten Male war es der gleiche Fehler nur einmal Zylinder 4 und einmal Zylinder 3.


    Mit meinem laienhaften Wissen kann ich mir nicht so ganz erklären wieso er ab einer bestimmten Temperaturen auf einmal ruhig läuft und alle Werte i.o sind.



    Würde es Sinn machen einmal eine lm Diesel Spülung durchlaufen zu lassen?

  • der PDE Kabelbaum ist ein heißer Kandidat. Bei dem BJ würd ich den neu machen. Ist das der AZV? Dann ist es hoffentlich nicht der ZK, guck mal ob du kühlwasser im öl hast.
    Hat er sonst noch Fehler ausgeworfen?