Aufbereitung außen - jaundna

  • Hallo zusammen


    Nachdem ich es in dem Tread schon kurz angedeutet habe, hier nun meine Meinung dazu:


    Vorbereitung und Umsetzung:

    • Da ich den Wagen erst vor kurzem poliert habe, konnte ich den Schritt auslassen
    • Wagen komplett mit 3 Eimertechnik gewaschen
    • Wagen mit dem Microfasertuch getrocknet
    • Nochmals komplett mit der Knete bearbeitet
    • Einmal rund her rum mit dem Detailer drüber
    • Anschliessend die erste Schicht aufgetragen
    • ca. 10-15 Minuten ablüften lassen, anschliessend Fingertest
    • Mit einem kurzfaserigen Microfasertuch abgerieben
    • Danach mit dem Ultra Finish Microfaser nochmals abgerieben
    • Anschliessend den ganzen Wagen nach Rückständen abgesucht
    • Nach ca. 30 Minuten den 2. Auftrag begonnen
    • anschliessend die ganze Prozedur wie oben

    Fazit und persönliches Empfinden:

    • Einfaches Auftragen
    • Man benötigt sehr wenig Mittel, ein dünner Film reicht
    • Das mitgelieferte Auftragspad empfinde ich als zu hart, verwendete ein Mequiars Pad
    • Abtragen geht auch leicht von der Hand
    • Sehr gutes Abperlverhalten und super Perlenbildung
    • Keine Schmierbildungen beim trocknen (wenn nass) mit Microfasertuch
    • Toller Glanz auf dem weissen Wagen
    • Hervorragendes Preis/Leistung Verhältnis ca. 23-28€ / 200 Gramm
    • Mit den Worten eines guten Freundes:" So ein goiler Scheiss"





    Noch mehr dazu lest euch bitte hier ein ->


    https://glossboss.de/produkttest/soft99-fusso-coat-im-test/


    http://www.autopflege24.net/so…so-coat-12m-wax-dark.html

  • Nicht schlecht das Zeug.
    Nur ist das nix für mich den ganzen Tag das Auto zu Poliren :/:D

  • Bei mir wäre es ein Tag als laie und dann noch kommende Lustlusigkeit :D

  • Sehr gut wie immer beschrieben Janos ,danke dafür .Werde die Woche es auch bestellen .

  • verdammt, bei all diesen Bestellungen hätte ich eine Provision aushandeln sollen bei den Händlern ?(:D:D

    Genau :D


    Echt super wie das abperlen tut ,geile Videos hast auch gemacht ,TOP :thumbsup:

  • So grad alles bestellt


    und noch zusätzlich da meine Knete alle ist



    Meguiars Quik Clay Detailing System




    :D

  • Ich wurde von einem Mitglied wegen einer Zusammenstellung angefragt
    und dachte, ich hau's hier für alle gleich rein.


    Hier mal einen kleinen Überblick


    • Die Eimer sollten noch einen Gritgard haben, damit man den Schmutz abstreifen kann
    • Keinen Schwam benutzen, der kann die Schmutzpartikel nicht richtig aufnehmen
    • Benutze lieber einen vernüftigen Microfaser Handschuh
    • Zum Trocknen hat sich das mittlerweile"berühmte" Orange Baibie Drying Towel bewährt (es darf natürlich auch was anderses sein ;-)
    • Achtet darauf, dass das Waschmittel auch für euren Lack geeignet ist, Waschmittel für zum Beispiel matte Lacke oder Folien können nicht das gewünschte und besten Ergebniss für Glanzlacke liefern.
    • Verwendt lieber ein Waschmittel das gleichzeitig noch die Versieglung pflegt
    • Die Knete unbedingt kaufen, ist das Hammerteil schlecht hin
    • Das Compound ist sehr gut, jedoch braucht es noch eine Hochglanzpolitur, das Compund kann Swirls verursachen
    • Nach der ganzen Reinigung (Polieren) braucht es eine Versiegelung, da jetzt die "Poren" vom Lack offen sind
    • Beim den Microfasertüchern nicht sparen, lieber 2 mehr als eins zu wenig
    • Es gibt Kurz - und Langfaserige, ist je nach Abtrag (Politur/Wax) relevant
    • Von Hand ein Fahrzeug aufbereiten geht, aber es dauert länger und man kann weniger defekte verursachen, was aber nicht heisst, dass man(n) hier nicht auch was falsch machen kann. Die Maschinelle Aufbereitung sollte von geübten Händen durchgeführt werden und würde empfehlen mit der Exzentrischen Maschine zu starten. Rotationsmaschinen sind heikel und sollten mit der gewissen Erfahrung verwendet werden.

    Dann noch was abschliessend - ich bin nicht Freund von Hersteller mischen - also wenn Produktedann ausschliesslich beim gleichen Hersteller bleiben, da diese Mittel in der Regel auf einander abgestimmt sind. Selbst z.B. bei Mequiars sollte man die Produktreihe untereinander nicht mischen, da auch hier zu Problemen führen könnte und das Ergebnis verfälschen könnte. Beim Waschmittel lässt sich noch darüber reden, aber nicht bei den Schleifmitteln, Poliermitteln, etc.


    Und Nein, billig ist in der Regel nicht besser, es gibt aber Ausnahmen - wie zum Beispiel diese Versieglung.
    Diese habe ich selber erst kürzlich verwendet und finde diese unglaublich im Preis/Leistungsvergleich.
    Und NEIN, die 5 Liter Politur für € 3,99 aus dem Baumarkt ist es definitiv nicht.


    Noch 2 Anmerkungen:


    Ich habe keine Beziehungen zu Autopflege24.net oder profitieren davon, es ging einfach der einfachheitshalber, da er die meisten Produkte im Shop hat. Man kann natürlich auch bei Petzoldts oder bei Lupus Autopflege oder wie sie alle heissen einkaufen, je nach dem wer man mehr mag oder Preislich was geht, ist euch überlassen.


    Aufzählung ist nicht abschliessend/umfassend, das eine oder andere habe ich sicher vergessen (Alter-Sack-Syndrom).


    Grüsse jaundna

  • Ein Anmerkung noch: Die Mikrofasertücher eurer Frau oder die billigen Dinger aus dem Baumarkt auf keinen Fall verwenden. Die Fasern sind zu 90% nicht thermisch behandelt und damit scharfkantig.
    Fühlen sich zwar weich an, sind aber abrasiv, sprich mattieren den Lack.