Motortemperatur nur 70 Grad bei mehr Tempo 90 Grad - Ursache?

  • Hallo,


    sind heute vom Rheinland in die Eifel zum Schlitten fahren mit unserem Touren aufgebrochen.


    Außentemperatur Start: +1 Grad
    Außentemperatur Ziel: -9 Grad



    Allgemeiner Hinweis:
    Gestern ist das Auto auf dem Parkplatz nicht angesprungen. Batterie hatte genug Power sagt meine Frau, die nur schnell noch was einkaufen wollte. Passanten haben ihr dann Starthilfe gegeben. Hat nichts gebracht. Als ich gerade hin wollte sprang das Auto plötzlich wieder an. Also kann es nicht an einer zu schwachen Batterie gelegen haben...


    Heute Morgen vor der Tour sprang das Auto auch nicht beim ersten mal an. Aber beim zweiten mal sprang es sofort an. Damit hatten wir bisher nie Probleme! Generell bis heute nie etwas dran gewesen.


    Auf dem Weg in die Eifel gefror das Wasser auf der Windschutzscheibe immer sofort. Die ganzen Wischer sind dick mit Eis zu gewesen. Obwohl genügend Frostschutzmittel (bis -22 Grad im Behälter).


    Frage 1: Ist der Zuheizer nicht dafür verantwortlich diese Betriebsmittel auf angemessener Temperatur zu halten?


    Das Auto stand ca. 1 Std. und der Motorenraum war noch Lauwarm, als wir von einem Spaziergang wieder kamen. Auf dem dann angetretenen Rückweg (Außentemperatur -9 Grad) viel mir dann nach 20km Landstraße auf, das der Zeiger der Motortemperatur sich noch nicht bewegt hat (50 Grad). Dann nach ca. 30km war er dann bei 60 bis 70 Grad. Konnte ich dann mal knapp 100kmH fahren stieg auch die Temperatur bis auf knapp 90 Grad an. Das Gebläse wurde nur Lauwarm und nie wirklich warm. Climatronic stand die ganze Zeit auf "High". Sind wir dann wieder längere Strecken 50kmH gefahren und zeitgleich sank auch die Motortemperatur wieder auf ca. 70 Grad.


    Ich meine das die Temperatur sonst immer im Alltag bei 90 Grad zu beobachten ist. Das war heute auf der Rückfahrt wie beschrieben überhaupt nicht so!


    Frage 2: Kann das mit den kalten Temperaturen zusammen hängen?



    Fehlersuche:


    • Warum das Auto gestern nicht angesprungen ist kann ich mir überhaupt nicht erklären. Zumal wie meine Frau sagt, das die Innenbeleuchtung, Abblendlicht, etc. normal hell war. letztendlich haben die Starthilfeversuche auch nichts gebracht. Einfach so nach dem x-ten starten ist er dann normal angegangen. Heute morgen das gleiche, nur sprang er dann gleich beim zweiten Versuch an. Das muss ja nichts mit der "Motortemperatur Problematik" von heute zu tun haben. Aber evtl. ein Hinweis der nützlich sein kann.
    • Was kann die Ursache für die Temperaturschwankungen zwischen knapp 70 Grad und knapp 90 Grad während der Fahrt sein?


    Wir haben einen Zuheizer der sich laut Handbuch bei -5 Grad dazuschlagen soll. Eine Sicherung dafür habe ich nicht gefunden. Es gibt eine laut Bordbuch mit der Beschriftung Zuheizer / Standheizung und der Nummer 20, zu finden im Sicherungskasten Motorhaube. Aber da ist keine drin. Macht auch Sinn - oder? Schließlich haben wir keine Standheizung. Nur Zuheizer.


    Der Wagen war vor vor 5 Tagen zur Inspektion beim freundlichen. Und da war alles Ok. Dort wurde Motoröl und Bremsflüssigkeit gewechselt.


    Welches Ausschlussverfahren soll ich anwenden / testen? Bzw. was habt ihr in Verdacht?

  • Das er nicht warm wird kann nur 2 Ursachen haben. Ich gehe mal davon aus das du keine ECON-Taste hast. Wenn diese aktiv ist startet der Zuheizer nicht. ECON haben aber meines Wissens nur die 1T1 (VFL).
    Bleibt also:
    Thermostat hängt oder der Zuheizer läuft nicht. Ich tippe auf letzteres.
    Der startet übrigens nicht bei -5, sondern schon bei Temperaturen kleiner +5.
    Ob der funktioniert kannst du entweder per Nase testen oder mit den Ohren.
    Wenn er läuft riechst unterm Auto her wie ne alte Ölheizung. Wenn er gelaufen hat (Außentemperatur unter 4 Grad) und Motor gelaufen, solltest du nach Zündung aus hinter dem Rechten Vorderrad deutlich den Nachlauf des Zuheizergebläses hören.
    Zusätzlich kannst du den Wagen bei niedrigen Temperaturen einfach auf der Stelle laufenlassen. Wenn der Zuheizer läuft sollte Dampf/Rauch unter dem Auto hervor quellen, und du wenn du den Wagen ein Stück weg fährst eine feuchte Stelle auf der Straße haben vom Abgas des Heizers.
    Ganz sicher gehst du aber nur mit Fehlerspeicher auslesen.
    Zuheizer/Standheizung nutzen die gleiche Sicherung. Bei mir ist sie aber auch nicht am beschrieben Ort :-)
    Nein, das Scheibenwaschwasser wird nicht beheizt. Beim Winterpaket werden die Waschdüsen beheizt, das verhindert aber nicht das gefrieren des Wassers am Wischer.
    Ich hau die Jauche immer pur rein. Die 5€ für 5L machen den Kohl nicht fett, als das ich da sparen würde.


    Die Startprobleme lassen sich damit aber nicht erklären.


    Wumbaba

  • Hallo Wumbaba,


    danke für deine Gedanken!


    1. Nein, eine ECON Taste haben wir nicht. Hast Du genau richtig erkannt.
    2. Ob der Zuheizer läuft werde ich morgen mal testen. So wie du beschrieben hast.
    3. Fehlerspeicher lasse ich mal auslesen. Die haben mir vor 5 Tagen ein Inspektionsbericht von einem ganz anderem Auto mitgegeben. Muss da sowieso hin.
    4. Die Startprobleme scheinen eine andere Ursache zu haben. Schon vor 2 Wochen ist mir mal aufgefallen, das er erst nach dem 3 oder 4 umdrehen angesprungen ist. Aber nie das er überhaupt nicht angegangen ist. Evtl. ist doch die Batterie etwas schlapp.


    Aber viel wichtiger ist das Temperaturproblem der Anzeige und der Rauminnenluft. Ich werde es morgen testen. Wenn noch jemand den Text hier liest und weitere Gedanken hat, bitte auf Antworten klicken und erwähnen.


    Herzlichen Dank ;-)

  • Hallo, ich tippe auf die Thermostate. Die Betriebstemperatur muss auch ohne Zuheizer erreicht werden das dauert natürlich dann auch länger. Defekte Thermostate werden nicht im Fehlerspeicher angezeigt. Auch mal den Frostschutz vom Kühlmittel mit überprüfen lassen. Und wenn Dir die Scheibenwischer bzw. das Wasser auf der Windschutzscheibe gefriert ist deutlich zu wenig Scheibenfrostschutz drin. Bei diesen Temperaturen (unter -10 Grad) sollte mindestens für -30 drin sein.

  • Komme gerade vom freundlichen. Fehlerspeicher: Umwälzpumpe V55 Unterbrechnung.


    Der Mechaniker sagt: Die Umwälzpumpe kann durch den Fehler kochendes Wasser transportieren und somit kann der Zuheizer Schaden nehmen.


    Daher hat sich der Zuheizer verriegelt (zum Schutz). Er meint die Umwelzpumpe muss getauscht werden.


    Kann man da noch was reparieren oder hilft hier nur der Austausch?


    Er hat den Zuheizer jetzt entriegelt aber wenn der Zuheizer dreimal wieder einen Fehler bekommt, schaltet sich der Zuheizer auch wieder aus.

  • Hallo,
    wenn die Umwälzpumpe defekt ist hilft nur noch der Austausch. Es gibt hier im Forum meines Wissens sogar eine Anleitung für die teure (Originale) pumpe und die günstige aus dem zubehör.


    Hier die links dazu:
    https://www.touran-24.de/showt…en&highlight=Standheizung


    https://www.touran-24.de/showt…l!&highlight=Standheizung

  • Hi,


    danke für die Hilfe. Habe gerade beim freundlichen nochmal angerufen. Die Teilenummer wollte er mir nicht nennen. Die Pumpe kostet 140,00€.


    Wie kann ich die Teilenummer ausfindig machen? Er wollte von mir die Fz-Identisch-Nr.


    Habe Sorge im Internet die falsche Nummer selbst zu ergoogeln. Da gibt es ja haufenweise Nummern ;-)