Airride - Facts, Vor- u. Nachteile

  • da ich auch schon über airride nachgedacht habe würd mich auch interessieren warum du es verkaufst.
    villeicht kannst mir ja einiges über altagsgebrauch von so einem fahrwerk erzählen (winterbetrieb fahrverhalten luftverlust km laufleistung und was dir noch so einfällt....) bin kein potenzieller käufer! aber fürchterlich neugierig! :augenbrauen:


    würd mich freuen und danke im voraus.

  • Ich wäre da auch ziemlich neugierig, bezüglich Altagstauglichkeit, habe gehört man darf dann nur noch max 160 Km/h fahren ? :gruebel: Ist der Kompressor laut, muss der immer an sein?

  • Da in einem anderen Thread Fragen aufkamen hier nun der entsprechende Bereich.


    Worin liegen die Vor- und Nachteile eines Airride?
    Was für Besonderheiten sind zu beachten?
    Also alles zum Thema hier rein.

  • also ich hatte ein gas airride in meinem touran verbaut, welches auch gerade noch zum verkauf steht zu einem mörderpreis von 1600 euro bei 5500km laufleistung.


    also zu euren fragen:
    1. altagstauglichkeit:
    super alttagstauglich, klar das fahrverhalten wird etwas härter aber er ist auch nicht mehr schwammig und kann ordentlich durch kurven gebügelt werden.
    es gab bei mir immer so 2 situationen, zum heizen ein bißchen weiter runter und brett hart fahren oder gemütlich crusen und den wagen etwas höher stellen.


    einer meiner punkte warum ich mir ein airride zugelegt habe war ganz klar wenn ich ein auto umbau muß der auch tiefer, wie sieht das aus schöne felgen und dan ein kopf breit platz im radlauf, geht garnicht.
    im gegenzug aber wollte ich mit so einem wagen auch mal ein feldwegfahren können oder auch mal einen bordstein hoch wenns sein muß.


    preislich airride GAS und KW Gewindefahrwerk geben sich nicht all zu viel, klar ist ein unterschied da aber die vorteile die man durch das airride hat... nicht zu toppen.


    2. Luftverlust:


    kaum bis garkeinen, wenn der wagen 4 tage stand hat man schon etwas gemerkt und der kompressor ist auch gleich angeloffen da ja der druck fehlte., aber sonst kaum.
    Ich hatte 2 Luftkessel mit je 10 liter volumen verbaut, da dies einfach die baulich kleinsten waren und auch top auf die ablagen im kofferraum passten. Die reichten auch gut aus um den wagen 2 mal komplett anzuheben und abzusenken ohne das man druckeinbußen hat. Dann läuft aber der Kompressor an.


    3. Winterfahrbetrieb:


    absolut kein unterschied zum serienfahrwerk, im gegenteil wenn man eingeschneit ist, wagen hoch und rausfahren. Der wagen wird dank des strafferen fahrwerks auch noch leichter zu händeln falls er mal ins rutschen kommt.


    4. Kompressor:


    also es kommt drauf an wo man den kompressor plaziert. meiner war im wach vom bordwerkzeug, welches dadurch weichen musste. es ging man gewöhnt sich dran wenn er mal läuft. der kompressor kann über einen mitgelieferten schalter und dank der schaltung auch abgeschaltet werden.


    mein tipp aber immer wenn man losfährt anschalten das die anlage erst mal vollen betriebsdruck von 13 bar hat.


    5. Höchstgeschwindigkeit:


    fahren was der wagen hergibt, selbst bei 200 km/h ist das fahrwerk top und absolut autobahntauglich!!!
    lasst euch da von nichts abschrecken!



    Was ich auch absolut geil fand war das ankuppeln von anhängern, kofferraum auf wagen runter, kupplungsmaul anpeilen und hoch mit dem heck und angekuppelt ist :) - ich weiß für die elektrik muß man dan sowieso aussteigen aber es ist echt ein spaß.


    Oder an der Ampel stehen und andere durch auf ab bewegungen zum staunen bringen :) ich fands immer toll wenn dan die kids hinten es erst sahen und dan kamm der spruch - papa schau mal... :)


    Nachteile:


    - etwas hohe anschaffungskosten, welche sich aber echt bezahlt machen.
    - wenn das fahrwerk nach dem einbau nicht richtig eingestellt wird geht
    der reifenverschleiß etwas nach oben.
    - wenn man spielt (auf/ab) und der kompressor wieder anläuft sind
    mitfahrer oft genervt, aber dazu kann man den kompressor ja
    abschalten.
    - lange einbauzeit, ich habe 2 tage gebraucht, einen für den innenraum,
    schläuche legen, elektrik verkabeln und einen fürs fahrwerk an sich.
    Muß aber sagen es hat sich schon gelohnt :)

  • :thx: Erstmal danke für die Super Infos, sonst bekommt man das nicht so ausführlich erklärt. :thx:


    Aber ein Frage hätte ich noch.... :round: , bei Audi und Benz und co., wird doch ein Luftfahrwerk angeboten um die Autos comfortabler zu machen, wieso ist der Touran dann härter, oder kann man es auch auf Weich einstellen. Oder hat ein Airride nichts mit einem Serienmässigen Luftfahrwerk zu tun?

  • warum sollte es dann nicht möglich sein?
    das Fahrwerk ansich ist nicht anders, man muss sich ggf nur nen Kopf machen, wo man Kompressor und Tanks unterbringt

  • ich hab mal über die variante nachgedacht, NUR die hinterachse mit einem luftfahrwerk bzw. luftbälgen zu bestücken.


    kostenpunkt ca. 700€ + tüv


    wäre für hängerbetrieb und zuladung gewesen. macht aber nicht wirklich sinn... mein gewinde bin ich jetz auch mit vollem kofferraum und WoWa eingefahren, kein problem.


    ein luftfahrwerk ist zu 100% zum posen! tiefe optik aber im ernstfall hochpumpen zum fahren.

  • skanX und wo sollen die tanks hin :) unter die decke ?


    Würde es schon voll gerne machen, aber will keine einbusen haben.