Soviel zu meinem "doch" geliebten Touran

  • Hi,


    also nach nun mehr 10 Werkstattaufenthalten meines Tourans bezüglich diverser Probleme, die ich teils hier gepostet hab, ist nun wieder Land in Sicht.
    Kurz, mein Touran mit R-Paket und "fast" Vollausstattung MJ08 steht seit Montag wieder mal in der Werkstatt. Und so wie es scheint sehe ich ihn diese Woche auch nicht wieder, denn es wurden bzw. werden getauscht Steuergerät DSG, Mittelarmlehne, Turbolader, Comfortbussteuergerät.
    Obwohl mein Wagen nicht an einem Montag gebaut wurde, bin ich wohl doch einem so genannten Montagswagen aufgesessen.


    Aber nun wird "hoffentlich" alles wieder gut ;-)


    Viele Grüße

  • Ich kann mitfühlen, bei meinem Ex-Passi war dat genauso, kuam war was repariert, schon viel das nächste Teil aus....
    Ich hoffe für dich, daß es nun gut ist.

  • Also da gäbs noch die Möglichkeit einer Wandlung, da wie es scheint, Dein :) das Prob nicht in den Griff bekommt oder immer wieder andere Probs auftauchen.
    Ich würd Dir raten, such Dein(e) Mann/Frau des vertrauens auf, lass dich beraten, Zweck Wandlung und Neukauf.
    Jetzt hast Du noch Garantie, aber was machst, wenn Dein Touri immer irgendwelche Probs hat? Und das wird weiter gehn - einmal nen Wurm, immer nen Wurm.


    Ich hatte den Fall, das ein Kunde seinen Golf V nach sage und schreibe drei (ja drei Jahren) Gewandelt hat.
    Boergy

  • Schon interessant sowas... ich mein die bauen doch alles am Fließband sozusagen ein... und doch gibt es einzelne Autos wo der Wurm an allen Ecken und Enden drin ist :gruebel: :gruebel: :gaga:

  • Zitat von Boergy

    Also da gäbs noch die Möglichkeit einer Wandlung, da wie es scheint, Dein :) das Prob nicht in den Griff bekommt oder immer wieder andere Probs auftauchen.
    Ich würd Dir raten, such Dein(e) Mann/Frau des vertrauens auf, lass dich beraten, Zweck Wandlung und Neukauf.
    Jetzt hast Du noch Garantie, aber was machst, wenn Dein Touri immer irgendwelche Probs hat? Und das wird weiter gehn - einmal nen Wurm, immer nen Wurm.


    Ich hatte den Fall, das ein Kunde seinen Golf V nach sage und schreibe drei (ja drei Jahren) Gewandelt hat.
    Boergy


    Hi,


    ja an eine Wandlung habe ich auch schon gedacht. Mein Haus und Hof Anwalt meinte, dass es sicherlich sehr gute Möglichkeiten für mich gibt eine Wandlung durchzuführen. Jedoch hat die Sache einen Haken, denn ich bin schon 16tkm gefahren und es gibt so Werte zwischen 0,67 - 1,0 % des Anschaffungspreises pro gefahrener 1000 KM, die man vom Kaufpreis abziehen muss. Das würde für mich konkret bedeuten, dass ich 31080 EUR wiederbekommen würde. Tja und wenn ich wieder so einen haben will muss ich wieder tief in meiner leeren Tasche kramen ob ich dann wierder so ein Touri kaufen kann. Zudem hab ich das Paket mit 4 Jahren Garantie gekauft ( ich wusste warum ). Das ist genau die Dauer, die ich das Fahrzeug fahren möchte.
    Aber ich bin trotzdem etwas enttäuscht.

  • Hi,


    also Rucken des DSG und das Muhen sowie das Sprunghafte Verhalten meines Drehzahlmessers wurden ja nun behoben aber was soll ich sagen keine sechs Wochen Später gehts weiter.
    Nun ist es so das er exakt bei 1400 - 1600 U/min ziemlich laut dröhnt. Es ist so als sei der Luftfilterkasten nicht richtig dicht. Ich tippe mal auf Abgasrückführung. Zudem ist vorgestern als ich das Navi mal nach ca. 3 Monaten wieder benutzen wollte gleich mal das ganze RNS ausgefallen. Nach Zündung aus und wieder an gingen alle Funktionen bis auf die Navigation :twisted: . Vermutlich ist die Antenne defekt, da er keinen einzigen Satteliten findet. Zudem musste ich feststellen, dass im Stand bei Gasbetätigung das Muhen wieder zu hören ist :twisted:
    Was soll ich sagen ich denk, dass ich mich von diesem Fahrzeug in irgend einer Weise trennen muss, da mein Vertrauen in "DIESEN" PKW absolut auf dem Nullpunkt ist. Mal ehrlich wozu gibt man 40 K EURO aus, wenn das Fahrzeug eh nur in der Werkstatt steht. Ich glaube mittlerweile steht nun Besuch 15 an!!! Der Wagen wird im kommenden Monat ein Jahr alt!!!
    Soviel dazu, ich bin sehr enttäuscht und verärgert.
    Aber was soll ich tun? Verkaufen? Naja dann muss sich der nächste Besitzer damit herumärgern und das kann dann einen Bumerangeffekt haben. Wandeln? Oha langer zäher Weg auf den ich ja so gar keinen Bock habe. Aber wahrscheinlich bleibt mir nur Letzteres wobei es ja so ist, dass eine Wandlung ja nur dann vollzogen werden kann, wenn ein Mangel besteht der nach zweimaligem Nachbessern immer noch nicht behoben ist!?
    Hat jmd. von Euch schon dieses Prozedere hinter sich? Ggf. Tipps?


    Vielen Dank und Gruß
    Christian

  • Oje, Oje, das kann einfach nicht wahr sein, ich fahre mein Leben lang VW und Touran seit 1,5 Jahren, aber sowas habe ich noch nie gehabt. Das ist einfach nur schei..... was dir passiert. Und ich würde lügen wenn ich sagen würde das ich richtig mitfühlen kann, ich hatte zwar auch ein paar probleme mikt meinem letzten Passi, aber was bei dir abgeht, ist ja nicht normal, und ich weiss wie VW auf Kulanz reagiert, die stellen sich immer bockig.


    Aber meiner meinung nach solltest du auf jeden Fall den Wagen zurückgegen, auch wenn du dann kämpfen musst, auch mit allem deinen Möglichkeiten wenn nötig, denn bedenke eins, VW nimmt oft auch keine rücksicht auf seine Kunden (in solchen Fällen zumindest), also solltest du natürlich auch keine Mittleid mit VW haben, werde laut wenn nötig, ruf beim Vorstand an.


    Keiner sollte mit sollchen Problem alleingelassen werden, besonders bei einem 1 Jahr alten Wagen. Kämpfe für dein recht, es ist nähmlich viel Geld im Spiel, und sei dir über eins im klaren, DU BIST NICHT SCHULD sondern VW. So solltest du dich auch verhalten, den Leuten auf die Nerven gehen, denn du bist zu 100% im recht!!!

  • Hey,


    Space vielen lieben Dank für Dein Mitgefühl. Ja ich denke seit dem ich den Touran hab ist meine Kragenweite bei Hemden auch nicht mehr die gleiche :shock:
    Aber so gehts halt net weiter, mein Serviceberater sagte auch, das es ggf. besser sei das Auto zu wandeln. Jedoch hat mein Autohaus eigentlich immer alles soweit gut gemacht. Netter Service etc. Nur wenn ich den Hobel wandle, dann bleibt nicht VW auf dem Wagen sitzen sondern mein Händler. VW hat mit alle dem nichts mehr zu tun. Ab Auslieferung WOB und Geldtransfer hat man so das Gefühl, wollen die in Wolfsburg gar nix mehr von einem wissen ausser wenn sie einen Anrufen um zu fragen wann man mal wieder einen neuen kaufen möchte und was es für einer sein wird. Tzzzz. Also ich habe auch immer VW gefahren bis auf einmal BMW und vor dem Touri ne E-Klasse aus 04. Die E-Klasse hatte einmal einen Defekt am Steuergerät der Rücksitzbank. Auto wurde in der Firma abgeholt, Fehler behoben und gewaschen sowie mit Innenreinigung wieder pünktlich zum Feierabend bei mir abgeliefert. Danach rief mich noch einer an und fragte ob alles zu meiner Zufriedenheit ausgeführt wurde. Naja ich will kein Schwert über VW brechen es ist immer noch eine vernünftige Marke mit tollen Autos aber irgendwie hab ich das Gefühl das mit stetig steigenden technischen Anforderungen die Haltbarkeit der Autos im Bezug auf die Technik sinkt. Ob das Ganze ein Vortschritt oder ein Rückschritt ist muss jeder selbst entscheiden. Mein nächstes Auto wird aber dann wohl wieder ein Stern. Ich weiss nicht ob ich mich derzeit noch wieder an einen VW rantraue. Obwohl das vielleicht Blödsinn ist aber irgendwie vertraue ich dem Braten nicht mehr ;-)

  • Hallo touran08,


    ich fahre meinen Touran nun 8 Monate, 17tKm, es ist auch ein 2007, 125Kw mit DSG. Bisher hatte ich kein Problem mit dem Wagen, Du solltest doch überlegen den Wagen zurückzugeben. Mir wäre nicht wohl dabei, morgens in das Auto einzusteigen und zu überlegen was gleich wieder kaputt ist.
    Genau das hatte ich mit meinem letzten Auto, ein 2000 A6 Avant 2,5 TDI
    ich kaufte ihn als Jahreswagen , in den ersten 4 Jahren ein Traumauto, die drei Jahre danach ein Albtraumauto. In den ersten zwei Jahren sagte ich mir, nun ist alles erneuert was Kaputt gehen kann, (Achsmanschetten, Querlenker, Kat , Airbag-Steuergerät, natürlich Verschleißteile , Xenon- Steuergerät , 3x GPS Antenne usw) dann kam das letzte Jahr, ein Zahnriehmenriss der einen AT-Motor zur Folge hatte. Da ich beruflich auf das Auto angewiesen bin, musste ich in den sauren Apfel beißen und ihn nochmals reparieren lassen. Zu diesem Zeitpunkt schaute ich mich nach einem neuen Wagen um und nach 5 Monaten suchen hatte ich ihn gefunden, meinen Touran.