Neue Reifen müssen her

  • Hallo Leute!


    Das Thema wurde zwar sicher im einen oder anderen Thread diskutiert, da ich aber jetzt aktuell vor einer Reifenwahl stehe, möchte ich Euch um eure Touran-Erfahrungen bitten.


    Ich fuhr jetzt einen Bridgestone Turanza ER300 in 205/55/R16 (original Highline-Dimension).


    Die Reifen haben leider noch keine 18.000 bis 20.000 km drauf und neigen sich dem Ende.


    Für meinen Geschmack ist das ein sehr hoher Reifenverschleiss und jetzt stellt sich die Frage ob es bessere Alternativen gibt?


    Neben einem geringen Verschleiss sollten die Reifen auch tollen Grip und auch etwas Optik haben. Es werden auch neue Felgen drauf kommen, dennoch soll die Wirtschaftlichkeit und Sicherheit im Vordergrund liegen.


    Ich möchte euch bitten an der Umfrage teilzunehmen und anbei auch den genauen Reifentyp und kurzen Erfahrungsbericht zu posten.


    Danke

  • Bitte nicht nur voten sondern wenn möglich auch den genauen Typ posten, welchen ihre empfehlen könnt.


    Dunlop ist gerade vorne, aber welcher? Gibt ja SP Sport 01, SP Sport 9000 oder SP Sport Maxx


    EDIT Matze: SP Sport 9000 mit 92 LI gibt es nicht mehr...

  • Bei der Reifensuche auf reifendirekt.at (günstiger Online Händler) bin ich auf folgenden Diskontreifen gestoßen.


    Nankang NS-2 225/40 ZR18 92W RF TW (was heißt RF und TW ???)


    Grundsätzlich war ich bislang immer ein Verfechter von Markenreifen, auch wenn diese mehr Geld kosten. Jedoch für diesen Reifen gab es auf reifentest.com recht gute Noten und er kostet bei diesem Händler nur 83,70 EUR


    Markenreifen gleicher Dimension kosten alle so um die 140 EUR, also nicht ganz das doppelte.


    Wer kann mir diesen Nankang empfehlen? Oder hat er außer dem Preis keine Qualitäten?

  • auch auf die gefahr heftigsten wiederstand zu ernten: ich fahre einen no-name-reifen.


    grund dafür ist eine jährliche laufleistung von fast 50tkm und ich bin mit den reifen immer zu frieden gewesen.


    und der preisunterschied ist schon beachtlich...

  • Fahre den Nankang NS-II in der Dimension 225/40 ZR 18. Jedoch erst seit Anfang April. Im Vergleich zu den Vorgängern (Conti SpContact 2 als 17") kann ich bis jetzt fast nichts negatives sagen, sind ja auch erst 500 km gelaufen. Die befürchtete Nässe-Schwäche (gem. Testberichte ADAC/ AMS) hat sich bisher nicht bestätigt (180 km Autobahn u. Landstrasse bei Regen). Nur ein wenig lauter ist er. Habe mir echt lange gedanken gemacht, welchen Reifen ich mir draufziehe. Habe in der Bucht 280 Euro für einen neuen 2008er- Satz bezahlt. Hat sich bis jetzt gelohnt, negative Meinungen zu diesem Reifen kommen meist auf Basis von Vorurteilen gegen "Asien-Billigschrott". Würde natürlich bei Sicherheitsrisiken nicht davor zurückschrecken die Reifen sofort runter zu hauen, Sicherheit geht vor.


    Gruss
    Manu

  • fahre den Nankang NS 2 aufn Touran in 225/40 18 und auf meinem Cabby, werde diesen Reifen auch immer wieder fahren, da günstig und gut, im nassen soll er nicht so doll sein, habe ich aber bisher noch keine Probleme gehabt, sicherlich sind Dunlop, Pirelli usw super bevor ich aber das 3 Fache an Geld für so einen Reifen bezahlen kaufe ich mir lieber noch einen neuen Satz Nankang. Toyo, Yokohama und die anderen Asienreifen finde ich vom Verschleiß her genauso gut/schlecht wie Nankang nur bezahlt man da den Namen mit. Von Falken kann ich auch abraten, nach 15000 km komplett runter, vorne wie hinten.

  • Das klingt mir ja so als wäre der Nankang keine schlechte Wahl.


    Würdet ihr, die ihn empfehlen, den Nankang auch für ein Vielfahrer-Autobahnauto empfehlen?


    Wir fahren den Touran täglich fast 140 km Autobahn, zusätzlich diverse Urlaube mit dem Wohnwagen und der Rest sind eher Kurzstrecken und mal dahin, mal dorthin.


    D.h. die beiden wichtigsten Faktoren sind Fahreigenschaften (Sicherheit Nass und Trocken bzw. Aquaplaning) und Verschleiss (soll sich langsam und gleichmäßig abfahren).


    Wenn der Nankang das kann, dann wird das vermutlich mein nächster Reifen werden.

  • Fahre auch sehr viel und daher schon seit Jahren nur auf billigen! Da Du ja 92 brauchst kann ich dir meine jetzigen nicht empfehlen, die gehen nur bis 91. Habe Federal SS595 in 235/40 ZR 18 drauf und das schon auf dem 3 Auto! (Passat 3BG und Lupo aber auf dem als 185er) Die sind sehr weich, also extrem sportlich auch bei Nässe gut und nach einem Jahr vorne runter, aber bei 95€ das Stück ist mir das egal!!! Für dich wären die Kenda KR20 225/40 R18 92W optimal, die hatte ich vorher auf dem Passat und war sehr zufrieden. Sind nicht ganz sooo Sportlich aber halten dafür einiges länger! Der Preis für einen liegt bei 71€ bei ReifenDirekt und das mit Porto und für ADAC Mitglieder gibt es noch mal 3%. Markenreifen sind was feines, wenn man 15000 im Jahr fährt und sich damit sicherer fühlt. Ich hab schon einige getestet und auch fast neue wieder weg geworfen weil nicht alle Billigen zumutbar sind, aber es gibt auch ausnahmen...


    Grüße map1189
    :wink: