Ausfall Familienbomber Touran 1T2 1,6, Kombiinstrument tot, nix mehr

    • 1T

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ausfall Familienbomber Touran 1T2 1,6, Kombiinstrument tot, nix mehr

      Hi Forum,

      ich habe gerade Probleme mit unserem Familienbomber. Ist natürlich Samstag und die Kiste wird regelmäßig gebraucht, deswegen hab ich nun Motivation das zu posten und selbst Fehlersuche zu betreiben.


      Was ist los?
      - er springt nicht an, Anlasser dreht nicht, Magnetschalter klackt nicht
      - Kombiinstrument bleibt aus, keine Kontrolleuchten, kein Display
      - bei Zündschlossstellung "Zündung" höre ich ein Relais ziehen und die Klimaautomatik geht an, zeigt die Innenraumtemperaturen
      - Innenraumgebläse läuft nicht
      - bei Anlassstellung höre ich lediglich ein weiteres Relais, aber sonst passiert nix

      Was habe ich versucht?
      - alle Sicherungen gecheckt (inkl. F16 30A, auch rausgezogen und gecheckt)-> alle gut
      - Batterie laden / überbrücken -> keine Änderung
      - VCDS Auto Scan:
      -- Motorsteuergerät und Bremsenelektronik antworten nicht
      -- 2 Fehler im Gateway: Kommunikation zum Radio / Navi sporadisch gestört


      Vorher ist auch etwas geschehen:
      es fing damit an, dass Frauchen um die Ecke kam, der Wagen springt nicht an. Der Magnetschalter klackerte, sonst nix. Also überbrückt, wieder ins Rennen geschickt, einkaufen gefahren, alles gut. Über Nacht Batterie geladen, morgens abgeklemmt, da Ladegerät volle Batterie anzeigt. Dann 3 Stunden später versucht wegzufahren: Fehlanzeige, Batterie tot. VCDS angeklemmt, alle Fehlerspeicher abgeklappert. Natürlich nur Unterspannungsmeldungen, aber sonst nichts auffälliges. Alle Fehlerspeicher gelöscht, nochmal ausgelesen, alles gut. Währenddessen auch die Batterie geladen is ja klar.
      Ich also Multimeter raus, Masseband ab, Messgerät in Reihe und Ruhestrom gemessen: 1,1A, wenn der Wagen abgeschlossen ist. Fand ich um das ca. 20fache zuviel. Ich zog mal eine Sicherung nach der anderen im Sicherungskasten Motorraum während der Messung und stellte fest, dass die Radiosicherung (F8, 15A) bewirkt, dass der Ruhestrom auf 0,1A sinkt. Dann bin ich rein und hab mich um das Thema RNS 300 und Ruhestrom infomiert. Nichts bedeutendes gefunden, ausser der Info, dass das Gateway mit dem Navi Busruhe aushandelt und dass das schieflaufen kann, wenn man z.B. Verkehrsmeldungen speichert, die eintreffen, wenn der Wagen steht.
      Ich also wieder zum Auto und mit VCDS ins Radio. Kein Fehler drin, dann noch umgesehen, Stellglieddiagnose gemacht, alles ok. Da hab ich dann gemerkt, dass das Kombiinstrument dunkel bleibt und das ist jetziger Status.

      Ich hab eine leichte Ahnung, dass ich durch das Sicherung ziehen evtl. ein Steuergerät gekillt hab. Das einzige, was dagegen spricht, ist dass ich nicht mehr auf *zwei* Steuergeräte komme: Motor und ABS. Natürlich kann ich auch das Gateway erwischt haben, aber dann sollte sich doch zumindest der Anlasser drehen....oder?

      Ich habe hier im Forum gesucht und den Beitrag gefunden, der nach meinem Problem klingt, dort gab es einen Zündunterbrecher, von dem der Händler nichts wusste. Ich hab auch schon ein wenig nach nachgerüsteten Leitungen geschaut, aber ich vermute dass ich sowas wohl nicht in meinem Touran finde.
      Ich habe auch die Beiträge gesehen, in denen F16 (30A) als Bordnetzstg-Sicherungen einen verschmorten Kontakt aufweist, aber davon bin ich auch nicht betroffen, F16 sieht sehr gut aus.

      Der Wagen ist Bj. 2008 (Facelift, 1T2) und hat den 1,6er Benziner MKB: BSE (einfacher Saugrohreinspritzer) drin.

      Hat jemand noch eine Idee, was ich tun kann?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wilma127 ()

      Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken) Dort findet man vieles zum VW Touran.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

    • Am Sicherungskadten im Motorraum vorn dran die Streifensicherungen sind auch alle ganz Schraubkontakte in Ordnung?

      Mein armer erster Touri

      Mein Highliner

      Es geht nichts über Bodenfreiheit :P

      wöllte Gott das mein Auto sauber ist, gäbe er Spüli ins Regenwasser 8)

      "Dein Auto raucht so stark, ist es kaputt?"

      "Nein die Software ist zu krass"
    • jipp, sehe ich genauso. Ich bin nur Touran-, oder PQ35-Neuling. Da ich keine Verbindung zum MSG bekomme möchte ich da ansetzen. Kann mir jemand sagen, wie sich die Stromversorgung vom MSG gestaltet? Bekommt es direkt Arbeitsstrom von Kl.15, oder schaltet es sich selbst Arbeitsstrom über ein Relais zu?

      Ich hab leider keinen Stromlaufplan oder einen Reparaturleitfaden finden können, kann mir da jemand helfen?

    • Ja die Sicherungen sind alle wieder am richtigen Platz. Die Batterie ist fit, sie wurde bereits zweimal am Ladegerät geladen. Es ist ein CTEK 5.0 Mikroprozessorlader mit Rekonditionierung, welcher die Batterie auch prüft, bevor der Ladezyklus beginnt, Die Batterie besteht alle Tests. Ich habe heute auch einmal eine andere, fitte Batterie eingesetzt, es ändert nichts.

      Wenn ich das Relais im Sicherungsträger A im Motorraum brücke klackert der Magnetschalter leicht, aber der Anlasser dreht nicht. Anschieben bringt auch nichts.

    • Kl. 15 Relais defekt? Nur das es noch klack macht bedeutet nicht, dass der Kontakt auch noch hergestellt wird.

      olim

      Touran 2.0 TDI Highline, BMN, 6 Gang HS, Borbet CW1 8x18 ET45 mit 225/40, Leder, Xenon mit Kurvenlicht, Standheizung, Tagfahrlicht, DWA, MFL, Premium KI, RLS, PDC hinten, Zenec E2026 mit TFT-Kopfstützen
      VCDS vorhanden

    ""