Betteriekapazitätsanzeige im Cockpit.

    • 1T

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Betteriekapazitätsanzeige im Cockpit.

      Gibt es eine einfach zu montierende, bzw. umzusetzende Lösung, die mir die aktuelle Ladekapazität meiner Autobatterie im Cockpit auf einen Blick anzeigt, ohne dass ich erst die Haube öffnen und ein Messgerät anschließen müsste?
      Wir verrecht im Winter recht regelmäßig die Batterie, weil wir zumeist nur kurz Strecken fahren, auf denen die LiMa auf die Dauer oft nicht genügend Laufzeit bekommt, um die Batterie wieder ausreichend aufzuladen. Vor allem im Winter und jetzt in den letzten Wochen immer wieder ein ärgerliches Problem. Die Batterie ist dann oftmals auch so tief entladen, dass auch ein Power Pack als Starthelfer nichts mehr ausrichten kann.

      Ich würde in Zukunft gerne frühzeitig - und zwar BEVOR die Karre gar nicht mehr anspringt - erfahren, wann die Kapazität die Ladekapazität der Batterie auf einen bedenklichen Level absink. Dann könnt eich nämlich an Wochentagen schauen, dass ich in der Firmentiefgarage einen Stellplatz in der Nähe der dort angeschlossen herumliegenden Kabeltrommel bekomme, um die Batterie über den Tag hinweg mit einem Ladegerät wieder flott zu machen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lab61 ()

      Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken) Dort findet man vieles zum VW Touran.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

    • Famalie-Guy schrieb:

      Warum so umständlich?
      Wenn ein Stromanschluss vorhanden, dann alle 3 Tage ran und gut.

      Warum warten bis fast zum Ende.
      Der Stromanschluss ist eben nicht regelmäßig vorhanden.
      Ich wohne in einem Mietshaus. Die rein technische Möglichkeit, an diese bewusste Kabeltrommel zu gelangen, besteht nur, wenn ich meinen Wagen auf einigen, wenige Stellplätzen dort in der Nähe abgestellt bekomme. Das ist beileibe nicht regelmäßig gesichert. Und drittens möchte ich es nicht unnötigerweise darauf ankommen lassen, dass unsere eigene Hausverwaltung das spitz kriegt. Da gibt es nicht nur Leute, die das locker und mit Verständnis sehen. Vor allem der Chef dieser Truppe ist - mit Verlaub - ein ziemliches Ar****och. Deshalb würde ich es bevorzugen, von dieser Möglichkeit nur dann Gebrauch machen zu müssen, wenn es wirklich geboten ist.
    • es gab doch mal iwas um sich im KI was dazu anzeigen zu lassen. Bei mir wird mir dann allerdings nur der Motorcode angezeigt...

      Touran 1T3 (10/2012), 1.2 TSI (CBZB), RNS315, Bluetooth, GRA, MFA+, MFL, RLS, Climatronic, Panoramadach, Family-Paket.
      Nachgerüstet: verchromte Luftauslässe hinten (1TD...) und Nebelscheinwerferfassungen, Fußraumbeleuchtung, Anhängerkupplung, Türwarnleuchten, Rückfahrkamera, DWA freigeschaltet, Pfützenlicht, DWA+, LaneAssist, FLA, VZE, RNS315 mit DAB+, SideAssist plus

      Definition von Hobby: grösstmöglicher Aufwand für kleinstmöglichen Nutzen

    • wasmachen schrieb:

      Wie wärs, mit Stromverbrauchern und Fahrtstrecken sinnvoll umzugehen?

      Oder ist das nicht machbar?
      Ich weiß nicht, wie Du das genau meinst.
      Zu meiner Situation: Wir haben zwei kleine Kinder, die morgens auf dem Weg zur Arbeit in die Kita gebraucht werden müssen. Das geht ab 8 Uhr. Wir selbst müssen um 9 Uhr im Büro sein.
      Ab Sommer 2020 wird es noch komplizierter, weil dann ein Kind in die Schule und das zweiter weiterhin in die Kita gebracht werden müssen. Nachmittags müssen die auch wieder abgeholt werden.
      Meine Fahrstrecke beträgt dabei unter 5 Kilometer, weshalb eben die Batterie oft nur ungenügend aufgeladen werden kann, wenn nicht noch andere, längere Fahrten anfallen.
      Aber die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln würde den Zeitaufwand für den morgendlichen und den nachmittäglichen Weg mehr als verdoppeln, was für zwei in Vollzeit tätige Eltern oftmals kaum zu bewältigen ist.

      Stromverbraucher wie Klima und Radio nutzen wir zwar auch. Aber ersteres eher moderat. Und letzteres gehört für mich nachmittags einfach zur Entspannung dazu.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lab61 ()

    • Halo,
      die Kufatec habe ich ja ohnehin noch im Auge, weil ich nur die einfache Telefonvorbereitung habe.
      Aber sie zeigt wohl auch nicht die Batteriespannung an, sondern lediglich andere Motorparameter.
    • DAS sieht doch recht praktikabel aus. Vielen Dank für den Link.
      Auch wenn die Anzeige möglicherweise nicht so punktgenau sein wird, könnte sie zumindest als große Orientierung
      hilfreich sein.
      Hast Du selbst Erfahrungen mit den Ding oder ähnlichen Produkten?
    ""