5T - Wassereinbruch auch noch nach Tausch Panoramadach und Windschutzscheibe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 5T - Wassereinbruch auch noch nach Tausch Panoramadach und Windschutzscheibe

      Hallo zusammen,

      mein 5T, Baujahr 2016, leidet seit Ende letztem Jahr an Inkontinenz. Aufgefallen ist das erstmals, als die Motorkontrolleuchte anging. Lt. Bedienungsanweisung ein Fehler im AdBlue-System.

      Die Fehlersuche beim freundlichen Servicepartner ergab, dass in einer Steckverbindung des Systems im bereich der unteren A-Säule Beifahrerseite, Wasser stand. Auf Grund einer vorhandenen TPI wurden die Abläufe des Panoramadach gereinigt. Ein paar Tage später dann der erneute Fehler. Nun erfolgte der Austausch des Panoramdach.

      Wieder ein paar Wochen später ging die bekannte Kontrollleuchte wieder an. der komplette Innnenraum wurde zerlegt und festgestellt, dass der Fußraum auf Fahrer- und Beifahrerseite naß war. Das Fahrzeug wurde trocken gelegt und stundenlang "beregnet", ohne einen Wassereintritt festzustellen.

      Da im vorigen Sommer mal die Windschutzscheibe rauß musste (festgestellter Fehler auf Grund starker Windgeräusche ab ca. 160km/h, dass die Windschutzscheibe ab Werk unten rechts nicht vollständig mit Kleber versehen und deswegen undicht war), hat man bei zerlegtem Fahrzeug die ersetzte Windschutzscheibe wieder ausgebaut und nochmals neu eingeklebt. Eine Undichtigkeit an der Scheibe wurde aber nach Sichtung der Verklebung ausgeschlossen. Außerdem wurde die Dachreling zum Dach hin zusäztlich abgedichtet um einen Wassereintritt dort auszuschließen.

      Vorletzte Woche, dann nach starkem, lang andauerndem Regen meldet meine liebe Frau zunächst ein Tropfen im Bereich Fahrerseite, Entriegelungshebel Motorhaube. Als ich dann später mit dem Touran fuhr liefen Wassertropen unterhalb des Armaturenträgers auf der Beifahrerseite über die Innenverkleidung der A-Säule runter.

      Hat jemand hier ähnliche Erlebnisse und ggf. einen Tipp, den ich meinem Servicepartner für die Lecksuche mal geben kann? Habe im Forum lediglich Fehler hinsichtlich Panoramadach und undichter Frontscheibe gefunden, was inzwischen auszuschließen ist. (Oder habe ich was übersehen, dann bitte einen Link dorthin posten).

      Der Himmel ist übrigens trocken, da sieht man nix von Wassereintritt. Und auch im Fußraum ist es jetzt nicht naß (fühlbar)...

      Vielen Dank und besten Gruß
      T.

      Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken) Dort findet man vieles zum VW Touran.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

    • Wenn es beim beregnen nicht reinläuft, kann es ja nur durch Fahrtwind reingedrückt werden.

      Und wenn es nicht übers Dach kommt, bleibt ja nur die Blechwand zum Motorraum mit ihren Durchbrüchen übrig. Frontscheibe sollte ja nun auch dicht sein.

    • sebist93 schrieb:

      Oder Spritzwasser von der Straßen. Vielleicht machts Sinn mal mit der zerlegten Kiste eine Unterbodenwäsche zu machen, falls noch nicht geschehen.
      An Spritzwasser habe ich auch schon mal gedacht, aber was mich wundert, dass das Wasser quasi auf dem Blech unter dem Armaturenbrett stand (Unterkante Windschutzscheibe)...

      Habe mal im motor-talk Forum geschaut. Diejenigen, die da Probleme mit dem Panoramadach haben erzählen auch immer von einem feuchten Himmel oder Tropfen beim Innenspiegel. Da oben rum habe ich aber bisher kein Wasser festgestellt, sondern lediglich vom Armaturenbrett an abwärts...
    • Das mit der Klima ist natürlich auch interessant. Gerade wenn der Wasserablauf so dicht an der Spritzwand liegt.

      Was natürlich direkt unter der Scheibe durch die Wand in den Innenraum geht, sind die Leitungen für die Heizung.
      Wenn da was undicht ist, wird es vom Fahrtwind eventuell nach innen gedrückt.

    • Famalie-Guy schrieb:

      Das mit der Klima ist natürlich auch interessant. Gerade wenn der Wasserablauf so dicht an der Spritzwand liegt.

      Was natürlich direkt unter der Scheibe durch die Wand in den Innenraum geht, sind die Leitungen für die Heizung.
      Wenn da was undicht ist, wird es vom Fahrtwind eventuell nach innen gedrückt.
      Aber müsste er dann nicht Wasserverlust haben?????
    ""