Eine Frage zur Leistungssteigerung

    • 5T

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eine Frage zur Leistungssteigerung

      Ein frohes neues Jahr in diese Runde.

      Ich hab da mal eine Frage! Ich fahre einen Tour an 2,0 16V TDI Bj.2005 BKD. Er hat 200.000 gelaufen. Neu sind der Turbolader, der Zahnriemen mit Wasserpumpe und die Kupplung mit Zweimassenschwungrad.
      Ein Bekannter darf in seiner Werkstatt, seit Neuestem, Steuerchips decodieren, er hat eine Ausbildung gemacht und die nötige Hardware gekauft.
      Er würde meinen Touran, zu günstigen Konditionen umcodieren. Nein keine Tuningbox! Hält mein Motor es aus auf Ca.160 PS zu erhöhen? Was würdet ihr machen?

      Danke schon mal.

      Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken) Dort findet man vieles zum VW Touran.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

    • wenn dein Bekannter das professionelle macht sollte er die Frage beantworten. Aber der Motor besteht ja nicht nur aus Turbo, Wasserpumpe und Zahnriemen. Die Kurbelweller, Nockenwelle und Ventile haben 200000km runter. Das ist ein Blick in eine Glaskugel, der Motor kann noch 100000km halten oder 10000km.

    • richirich13 schrieb:

      Die Kurbelweller, Nockenwelle und Ventile haben 200000km runter. Das ist ein Blick in eine Glaskugel, der Motor kann noch 100000km halten oder 10000km.
      Und das auch ohne Leistungssteigerung.
      Mein armer erster Touri

      Mein Highliner

      Es geht nichts über Bodenfreiheit :P

      wöllte Gott das mein Auto sauber ist, gäbe er Spüli ins Regenwasser 8)

      "Dein Auto raucht so stark, ist es kaputt?"

      "Nein die Software ist zu krass"
    • Mein ASZ musste ab 250tkm auch 210 Pferde leisten... hat ihn nie gestört!

      Ich hätte da keine Angst. Das schwächste Glied beim BKD ist aber der kleine Lader. Aber wenn der frisch ist, sollte das erstmal laufen.

    • Und was versprichst du dir, wenn du in der Werkstatt vorstellig wirst?

      Die einen werden die Hände über dem Kopf schlagen, die anderen
      sehen ein zukünftiges Geschäft (Motorschaden, Getriebe, Achswellen), etc.

      Dies kann und muss einzig der Fahrzeug Besitzer entscheiden, ob er
      das Risiko eingehen will und ja, Tuning ist immer ein Risiko, egal ob
      200k KM auf dem Wecker ist oder 0 KM.

      Ein seriöses Tuning in vernünftigen Leistungsstufen soll, kann und wird
      Spass machen und wenn dies auch entsprechend vernünftig genutzt wird.

      Wenn jedoch auf „letzter Rille“ gepumpt wird, geht die Langlebigkeit in den Keller
      und mit den eventuellen Folgekosten muss man(n) Leben können, dies sollte klar sein.

      „Si vis pacem, para bellum“

    • Ein Kollege von mir hat seinen Passat 1.9 TDI mit 340.000 km chippen lassen. Jetzt hat er ca 480.000 km auf der Uhr und keine Probleme. Er tauscht auch alle 8-10 tkm Öl und warm/kaltfahren wird auch gemacht.
      Man kann also nicht sagen ab x km sollte man nicht mehr chippen. Man sollte halt mit Verstand fahren wie schon geschrieben wurde.

    • SoziDad68 schrieb:

      Er macht es professionell aber noch nie bei einem Touran TDI. Er überlässt mir die Entscheidung und ich frage mal so in die Runde. Würdet ihr das machen? Oder nicht?
      Spricht jetzt aber nicht gerade für Deinen Kumpel. Den Motor gibt es ja wohl nicht nur im Touran.
      Als Alternative kannst Du ja mal bei namhaften Tunern anrufen und fragen was die davon halten.

      jaundna schrieb:

      ............
      Ein seriöses Tuning in vernünftigen Leistungsstufen soll, kann und wird
      Spass machen und wenn dies auch entsprechend vernünftig genutzt wird.

      Wenn jedoch auf „letzter Rille“ gepumpt wird, geht die Langlebigkeit in den Keller
      und mit den eventuellen Folgekosten muss man(n) Leben können, dies sollte klar sein.
      ...........
      Genau so sieht es aus!
    ""