Kuriose Probleme mit Anhängersteckdose

    • 1T

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kuriose Probleme mit Anhängersteckdose

      Hallo Zusammen,

      ich habe nun so ziemlich das gesamte Internet durchsucht und finde einfach keine Lösung für mein Problem. Vielleicht hatte ja mal Jemand auch das Problem oder kennt sich einfach nur gut aus.

      Also:
      Grundsätzlich ist es so, dass die Beleuchtung des Anhängers verrückt spielt. Soweit ja nichts Besonderes.
      Konkret ist es so: Der Blinker nach rechts funktioniert und die Bremsleuchten funktionieren. Alles andere funktioniert nicht oder nur ganz schwach oder es leuchtet nur mit einer anderen Funktion zusammen (also z.B. leuchtet die Rückbeleuchtung nur, wenn der Warnblinker an ist usw.).
      Der Anhänger ist neu und auch der Steckeradapter ist neu. Auch einen anderen Adapter habe ich ausprobiert. Diese beiden schließe ich daher erst einmal aus.

      Aber jetzt wird es kurios:
      Wenn kein (!) Anhänger angehängt ist kommt bei jedem Rechtsblinken die Fehlermeldung, dass die Birne des rechten Blinkers des Anhängers defekt sei.
      Wenn ein Anhänger dran ist kommt die Meldung nicht.
      Grundsätzlich sind außerdem die Einparkpieper hinten tot, was für mich bedeutet, dass das Auto denkt, es wäre ein Anhänger dran, egal ob wirklich einer dranhängt oder nicht.

      Das Anhängersteuergerät ist laut Diagnosesoftware in Ordnung und hat keinen Fehler. Ebenso das Steuergerät für die Pieper.

      Ich habe mal einige Kontakte der Anhängersteckdose durchgemessen und das ist auch komisch: ein Blinker springt immer zwischen 0 und 12 V hin und her (meiner Meinung nach richtig) und der andere kommt nur auf 3 oder 4 V. Macht das Sinn?

      Außerdem habe ich mal die Steckdose aufgeschraubt und es sind alle Kontakte korrekt fest, nix wackelt oder so.

      Bei drei Werkstätten war ich bisher:
      Werkstatt 1: Steuergerät ist kaputt und muss inkl. Verkabelung neu, kostet 500€.
      Werkstatt 2: Das Steuergerät kann es gar nicht sein, sonst wäre der Anhänger komplett tot.
      Werkstatt 3: eigentlich ist alles in Ordnung. Es liegt bestimmt am Anhänger oder dem Adapter, hier ist ein neuer...

      Und nun? Noch irgendwelche guten Ideen?

      Vielen Dank schonmal!

      Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken) Dort findet man vieles zum VW Touran.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

    • Den Anhänger ausschließen, nur weil er neu ist, würde ich nicht machen.
      Auch den Adapter ausschließen, weil ein anderer das selbe Fehlerbild zeigt, ist auch etwas schnell dahingesagt.

      Aber ich gehe mal davon aus, das du beides ohne Fehler an einem anderen Fahrzeug getestet hast.

      Da auch ohne Anhänger kuriose Erscheinungen da sind, liegt natürlich die Vermutung nahe, dass es am Auto liegt.

      Sicherungen geprüft?

      Da du auslesen kannst, kannst du sicher auch codieren.

      Ob das Stg. Anhänger denkt , dass einer dran ist, sieht man in den MWB.
      Auch kann man über die Stellglieddiagnose die Beleuchtung am Anhänger testen.
      Oder hast du noch ein nicht-Diagnose-fähiges?

      Die piepser kannst du ja auch leicht testen, einfach AHK in dessen Stg. auscodieren.

      Wenn die Dose topp aussieht und das Stg. so auch erst mal ohne Fehler daherkommt, muss es dazwischen liegen.

      Beim Stg. den Stecker für die AHK Dose abziehen und jedes Kabel auf Durchgang (Stecker Stg. <-> Dose), Verbindung zu Masse (Pin 3,10,11 sind Masse) und Verbindung untereinander prüfen.
      Durchgang sollten alle für sich haben.
      Verbindung zu anderen Leitungen oder Masse nicht. Außer die drei Massepins.

      Grundsätzlich hört sich das immer nach Masseproblem an. Meist ja beim Anhänger, da hier die Leitungen frei liegen.
      Kann aber durchaus auch im Auto sein.

    • Sind die Masseanschlüsse im Fahrzeug getrennt verlegt? Wird häufig auch falsch gemacht in der Annahme "Masse ist Masse". Ist aber nicht so.
      Hat das Steuergerät einen ordentlichen Anschluss an Klemme 30 "Dauerplus"?

    • Grundsätzlich den Anhänger an anderem Fzg. testen, oder anderen Anhänger.

      Du schreibst, der Anhänger ist neu, wieso dnn einen Adapter, oder hat der touri ne 9pol. Steckdose?
      Wenn ja, umbauen auf 13pol.

      Hört sich nach Massefehler an, kann man dann gleich beim Steckdosenumbau beseitigen.

      MfG

      Uwe

    • Warum sollte man auf 13 polig umbauen?
      Beides ist erlaubt und wer die Ladeleitung nicht braucht und auf den Rückfahrscheinwerfer an Anhänger verzichten kann, dem reicht 9 polig.
      Die Dose lässt sich sogar leichter verdrahten, das es nicht so eng ist.

    • Famalie-Guy schrieb:

      Den Anhänger ausschließen, nur weil er neu ist, würde ich nicht machen.
      Auch den Adapter ausschließen, weil ein anderer das selbe Fehlerbild zeigt, ist auch etwas schnell dahingesagt.

      Aber ich gehe mal davon aus, das du beides ohne Fehler an einem anderen Fahrzeug getestet hast.

      Da auch ohne Anhänger kuriose Erscheinungen da sind, liegt natürlich die Vermutung nahe, dass es am Auto liegt.

      Sicherungen geprüft?

      Da du auslesen kannst, kannst du sicher auch codieren.

      Ob das Stg. Anhänger denkt , dass einer dran ist, sieht man in den MWB.
      Auch kann man über die Stellglieddiagnose die Beleuchtung am Anhänger testen.
      Oder hast du noch ein nicht-Diagnose-fähiges?

      Die piepser kannst du ja auch leicht testen, einfach AHK in dessen Stg. auscodieren.

      Wenn die Dose topp aussieht und das Stg. so auch erst mal ohne Fehler daherkommt, muss es dazwischen liegen.

      Beim Stg. den Stecker für die AHK Dose abziehen und jedes Kabel auf Durchgang (Stecker Stg. <-> Dose), Verbindung zu Masse (Pin 3,10,11 sind Masse) und Verbindung untereinander prüfen.
      Durchgang sollten alle für sich haben.
      Verbindung zu anderen Leitungen oder Masse nicht. Außer die drei Massepins.

      Grundsätzlich hört sich das immer nach Masseproblem an. Meist ja beim Anhänger, da hier die Leitungen frei liegen.
      Kann aber durchaus auch im Auto sein.
      Sicherungen geprüft: Die unter dem Lenkrad ja. Die Sicherung für das Steuergerät konnte mir der Meister von VW tatsächlich trotz (wirklich) intensiver Suche nicht sicher sagen...

      Codieren kann ich zwar, aber ein Steuergerät deaktivieren, diese Möglichkeit gibt es da nirgendwo. Vielleicht kann mein Auto das noch nicht?!

      Das Steuergerät ist leider extrem tief eingebaut. Die Werkstatt braucht angeblich 2 Stunden, um da ran zu kommen. Das sagten mir zwei Werkstätten unabhängig voneinander. Dazu muss der komplette Kofferraum auseinander gebaut werden. Deshalb kann ich nicht einfach das Kabel abziehen oder messen, das würde ich sehr gerne machen...

      Masseproblem würde dann was genau bedeuten?
    • Was habt ihr für Steckdosen? Ich kenn nur 7 und 13 polig aber egal. Bei meinem e-Satz ist das so eine Streifensicherung vorn am der E-Box im Motorraum von da geht es zu einer Schiene im Sicherungskasten unterm Lenkrad und von da zum Steuergerät. Das Steuergerät ist durch die Klappe links im Kofferraum zu erreichen, zumindest zum abstecken sollte das gehen.

      Mein armer erster Touri

      Mein Highliner

      Es geht nichts über Bodenfreiheit :P

      wöllte Gott das mein Auto sauber ist, gäbe er Spüli ins Regenwasser 8)

      "Dein Auto raucht so stark, ist es kaputt?"

      "Nein die Software ist zu krass"
    ""