Fahrradhalter auf der AHK. Eure Erfahrungen

    • 1T

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fahrradhalter auf der AHK. Eure Erfahrungen

      Nachdem unser Ostseeurlaub jetzt zu ende ist, überlegen wir, die Fahrräder das nächste mal mit zunehmen.

      Da ich eh mal eine AHK nachrüsten will, kommt da der Fahrradträger ins spiel. Wie findet ihr die Dinger? Gerade wegen dem "Gewackel" bin ich da doch recht skeptisch. Welche benutzt ihr? Es sollten mindestens 4 Fahrräder drauf passen.

      Gruß

      Chris.(tian)

      Hallöle aus BW

      Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken) Dort findet man vieles zum VW Touran.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

    • Genau mein Thema. Ich schreibe hier an dieser Stelle später ausführlicher.

      Wichtig ist zunächst zu wissen, wieviel Stützlast man maximal an der AHK nutzen kann und wieviel die Fahrräder wiegen, welche man transportieren möchte.

      Edit: Hier auf den Bilder sieht man den Thule 909, für 3 Räder. Sehr robust und mit 19 kg handlich. Der Bügel lässt sich flach abklappen zur Lagerung. Mittels Handraste lässt sich der Träger ganz schnell abklappen, um an den Kofferraum zu kommen. Sehr weiter Abklappwinkel einstellbar, damit sich z.B. auch bei VW T5 oder Mercedes Viano die Heckklappen öffnen lassen. Der 909 und 929 (Nachfolgemodell) sind die einzigen mir bekannten AHK-Träger, die das möglich machen.

      Manko beim 909: nur das äußere Rad ist abschließbar, hier muss investiert werden in weitere abschließbare Handräder und das Thule One-Key-System. Beim 929 ist das bereits besser gelöst.

      19 kg Eigengewicht, 60 kg Nutzlast

      By the way: wackeln ist gut! Die Verbindungen federn im Material etwas, damit die Konstruktion nicht bricht. Die Kräfte sind dadurch geringer. Das ist also vollkommen normal und auch gewollt.

      Bilder
      • 1533071705782.jpg

        761,96 kB, 2.048×1.152, 2 mal angesehen
      • 1527545201119.jpg

        1,08 MB, 2.048×2.048, 2 mal angesehen
      • 20180731_232131.jpg

        947,72 kB, 1.570×1.150, 3 mal angesehen

      Das Leben ist ein scheiß Spiel - aber die Grafik ist verdammt geil!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tornado ()

    • Habe von Thule einen für 3.
      wackelt natürlich auch ein wenig, wenn alle drei drauf sind, aber bin damit auch schon etwas zügiger unabsichtlich diagonal über eine starke Bodenwelle gefahren.
      Mein Bruder im Wagen hinter mir sagte nur, dass es ziemlich böse aus sah, wie das alles so hin und her ging.
      Aber beim Stopp saß alles noch an seinem Platz.

      Bei 4 Rädern wird es mit der Stützlast von 75kg schon eng. Und es wird wackeliger. Ein Rad aus alu, so um die 500€ klasse, wiegt so ca. 18kg.
      Mal 4 ergibt 72kg. Plus Träger für vier Räder mit 20 kg sind wir bei 92kg.

      Wenn 2 der Räder für Kinder sind, wird es etwas leichter. Aber nur bis 16“.

      Oder du hast alles verdammt teure Carbonräder.

    • War ja nur ein Beispiel.

      Und deine genannte Marke ist nicht grad preiswert. Kurz ins Netz geschaut und die Räder gehen ab 700€ steil Berg auf.
      Deshalb auch mein Zusatz. Um die 500€.

      Und selbst bei 4*15kg kommt man mit 75kg Stützlast nicht hin.
      Denn ein 4er Träger der nur 15kg wiegt habe ich bis dato noch nicht gefunden. Lasse mir aber immer gern was Neues zeigen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Famalie-Guy ()

    • Der leichteste mir bekannte Fahrradträger für 4 Räder ist der Atera M3 Sport mit Erweiterung 022 624. 20,4 kg Gewicht stemmen bis zu 67 kg Nutzlast. Der ist aber mühselig abzuklappen und bringt auch nicht so viel Platz für große Klappen. Beim Touran 1T3 passt das jedenfalls nicht.

      Das Leben ist ein scheiß Spiel - aber die Grafik ist verdammt geil!

    • Es gibt noch einen leichteren Träger für 4 Räder: UEBLER P32S.
      Der wiegt nur 16,7 KG und hat eine Nutzlast von 58 KG bei 75KG Stützlast. Bei 90 KG Stützlast liegt die Nutzlast bei 72 KG.
      Allerdings ist der nicht abklappbar. Was ich bei 4 Rädern auch irgendwie verstehen kann, da das ja schon ein enormes Hebelgewicht ist was man da bewegen muss.

      Ich selbst habe für unsere 2 S-Pedelecs den UEBLER X21. Der ist zusammenklappbar auf Koffergrösse, passt in eine Reisetasche und wiegt nur 12 KG. Zugelassen für 60 KG Nutzlast und E-Bikes.
      Leider gibt es den heute nicht mehr. Das Nachfolgemodell X21S ist etwas schwerer und auch etwas grösser. Lässt sich aber ebenfalls klein falten für den Kofferraum.

      Wenn euch die Räder auf dem Kupplungsträger zu sehr wackeln, gibt es im Zubehörhandel auch Spanngurte die auf der einen Seite einen gummierten Flachhaken haben. Den hängt man oben in der Heckklappe ein und verzurrt ihn dann mit dem letzten Fahrradrahmen auf dem Kupplungsträger. Damit stehen die Räder um einiges stablier auf dem Träger, aber abklappen ist dann nicht mehr drin.

    • danke für eure antworten. An die Stützlast und so hab ich gar nicht gedacht.

      Dann wird es erstmal besser sein, wenn ich mir das nächste mal an der Ostsee die Fahrräder vor Ort leihen. Wenn die Kinder dann gross sind, reicht ja ein Träger für 2 Fahrräder

      Gruß

      Chris.(tian)

      Hallöle aus BW

    • Oder einen dreifach nehmen und nur ein Rad leihen.
      So machen wie das.
      Dann haben die Kinder immer ihr eigenes, was mir besser gefällt, und die Frau ihres, da dort noch der Stangensattel für die Lütte dran ist, wenn es mal etwas weiter weg geht.

    ""