Benötige Hilfe bei Problem mit unterschiedlichen Airbag-Steckern

    • 1T

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich werfe dann mal noch in den Ring das Laien am Airbagsystem überhaupt nichts verloren haben, und das löten in Autos zumindest beim Konzern generell nicht zulässig ist.... aber hervorragend funktioniert, zumindest eine Zeit lang :D

      Und ihr kennt hoffentlich zumindest die vorgeschriebene Vorgehensweise zur Inbetriebnahme eines Fahrzeuges nach Arbeiten am Airbagsystem.

      ╭∩╮( º.º )╭∩╮ ‹^› ‹(•_•)› ‹^›

      Wumbaba auch schon da

      Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken) Dort findet man vieles zum VW Touran.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

    • So hab mich diesbezüglich ein wenig weiter informiert und komme zu folgenden:
      Thema beendet, mangels fehlender Sachkunde

      zur begründung:
      was mir sowieso noch einfällt, die Hersteller machen solcher Steckeränderungen nicht mit jux und tollerei, wenn ich dem einen Beitrag glauben schenken darf gab es einen beispielsweise einen CUT 2001. Meine Vermutung das es mit dem älteren Steckersystem ein kleines Problem gibt das mal auftreten kann oder auch nicht. Und meist gehts da dann um den Service also einem Status der selten bis garnicht auftritt, in den alten wird es nicht geändert, aber für die zukunft gefixt. Und ja das passiert öfters, gerade in solchen Systemen und auch innerhalb einer Baureihe.

      Im gleichen Beitrag wird auch von Adaptersteckern die man bei den freundlichen kaufen kann gesprochen. Stkpreis 31€?

      Und ja bevor mir so nen Airbag beim löten um die Ohren fliegt, zumal man ohne Sachkunde sowieso nicht am Airbagsystem, Gurtstraffer etc. arbeiten soll, investiert man an richtiger stelle.
      Und ja die Sachkunde finde ich richtig und wichtig. Der Scheiss Airbag schläft sein ganzes Leben und soll im falle des falles binnen ms zu seiner blüte des Lebens entfalten. Und nein da kann man nicht mal eben an der Fahrbandrand fahren wie bei einem Motor und das fixen weils nicht mehr geht. Ist das gleiche wie beim Flugzeug, da sollte man auch wissen wie man den Fallschirm packt wenn man sich mit dem Rest nicht auskennt.

      Die lösung mag funktionieren, aber wenn exakt im Falle des Falles etwas in der Leitung bricht interresiert das keinen ausser dem, dem gerade die Lenksäule durch den Kopf geht. Im besten fall ist es dann der TS/Bastler selbst wäre dann die natürliche Auslese, im ungünstigsten sein Kind oder jemand anderes. Und ja sowas interresiert den Staatsanwalt immer ganz besonders, wer hat das gemacht....

    • LanOpa schrieb:

      [...]
      Thema beendet, mangels fehlender Sachkunde

      [...]
      Darf ich mal ganz vorsichtig anfragen mit welchem Recht - ganz unabhängig vom Inhalt deiner Aussagen - du ein Thema für beendet erklärst, welches du weder eröffnet hast noch einen wesentlichen kreativen Beitrag geleistet hast?

      Ich frage nur ganz vorsichtig, weil mich schon interessiert, mit welchem Auftrag du hier unterwegs bist.
      Die Ex-Tourans...
      Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist...
      ...es ist nur schwer für die anderen.
      Wenn du dumm bist, ist es genauso!
    • schnell und einfach:

      Stell dir die Frage noch einmal wenn du einen geliebten Menschen verloren hast weil XY am Airbag herumgespielt hat der diesen ggf. hätte retten können und das ohne Sach und verstand. Dann kommst du zu diesem Thema zurück und wirst dich entschuldigen.

      Ich bin fest der meinung das in dieser Sachkunde auch das Thema angesprochen wird, wie repariere ich defekte Airbagleitung (wie bringe ich neue Kabel und Stecker Fachgerecht an).
      Da der TS hier danach fragt schliese ich jegliche Sachkunde und somit auch arbeiten am Airbagsystem aus (auch wenn sein VCDS das aktivieren/deaktiveren zulassen mag).
      Ist ähnlich dem thema Waffen, jeder kommt ran, nur ob er damit umgehen darf und kann steht auf einem anderen Stück Papier.

      EDIT: schneller Nachtrag, stell einfach mal die Frage im VCDS Forum und du wirst genau mit der Thematik Sachkunde auf Granit beisen.

    • Wisst ihr was das tolle am Airbagsystem ist? Gerade weil es so wichtig für den Insassenschutz ist, gibt es ein Steuergerät was die Funktion überwacht und überprüft. Und wenn keine Fehlermeldung auftaucht und die Airbag-Led leuchtet, ist eine Funktion gegeben.
      Egal ob die Kabel fachgerecht verlötet, vercrimpt oder nur verdrillt und laienhaft mit Isolierband verdrillt sind.

      Arbeiten am Airbagsystem erfordern erhöhte Aufmerksamkeit und Kenntnisse über die Funktionsweise. Wenn man aber weiß was man zu beachten hat, passiert auch nichts.

      Der Gesetzgeber schreibt für gewerbliche Arbeiten an den System einen Sachkundenachweis vor. Da wird einem dann an nem halben Tag erzählt, was man alles zu tun und zu lassen hat und keiner überprüft ob diejenigen auch verstanden haben, was da erzählt wird. Am Ende erhalten dann alle den entsprechenden den Wisch und dürfen offiziell gewerblich an den Systemen arbeiten. Eine tolle Sache! In der Realität werden dann häufig alle Vorschriften missachtet und trotzdem explodieren nicht täglich Airbags in Werkstätten oder fallen bei Unfällen aus.

      Und es gibt durchaus sogar TPIs die Lötarbeiten oder gar Quetschverbinder an Airbagstecker bzw. deren Leitungen vorsehen - ganz höchst offiziell von VW abgesegnet.

    • Alles gut und schön und inhaltlich möchte ich deine Aussagen gar nicht weiter bewerten. Aber es handelt sich hier um ein Forum, in dem auch einige zugegen sind, die durchaus Sachkunde haben und eben an die werden Fragen gerichtet, von jenen, die nicht über diese Sachkunde verfügen.

      Nur weil DU (japp, ich beherrsche auch große Buchstaben und kann diese unterstreichen lassen) diese Thematik nicht näher erörtern möchtest bzw. nicht zur Hilfeleistung in diesem Falle in der Lage bist, heißt das doch nicht, dass dem TE grundsätzlich nicht geholfen werden kann und wenn es schlussendlich auch nur mit der Aussage wäre, dass man ihm hier nicht helfen kann, weil sämtliche Arbeiten am Airbagsystem ein zu großes Risiko bergen.

      Die Ex-Tourans...
      Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist...
      ...es ist nur schwer für die anderen.
      Wenn du dumm bist, ist es genauso!
    • Also in Bezug auf Löt- oder Quetschverbindungen ist wohl der Hintergrund, das Lötverbindungen auf Dauer durch die Fahrzeugvibrationen brechen können. Darum sind im Reparaturleitfaden ausdrücklich nur Quetschverbinder zum Verbinden von Leitungen vorgesehen, welche mit einer Crimpzange mit definiertem Druck gepresst werden und danach mit Heißluft verschweißt werden.

      Ansonsten sehe ich die Diskussion genauso. Arbeiten am Airbagsystem dürfen nur mit Sachkundenachweis mit entsprechenden Vorbereitungen und Vorsichtsmaßnahme gemacht werden. Zur Sicherheit des eigenen Lebens.
      Als ich damals meine Sitze umgebaut habe, bin ich danach zu VW und habe ca. 50€ dafür bezahlt, dass sich das ein Techniker nochmal genau angeschaut hat und geprüft hat was ich an den 3 Kabeln gemacht hab (und entsprechende Standpauke das ich daran nix machen darf). Mag sein das das übertrieben war, mir war es lieber so. Und die Werkstatt weiß, dass ich gerade in Bezug auf die Fahrzeugelektronik oft mehr weiß, als die Werkstatt selbst.

      Gesunder Menschenverstand, keine Überheblichkeit und Respekt vor der Materie und den Folgen sehe ich als Grundvoraussetzung. Nur weil man einen Lötkolben schwingen kann, heißt nicht das man an alles dran darf. Was jeder dann daraus macht, ist jedem seine persönliche Entscheidung.

    • Komisch, wenns z.B. ums Bremsen reparieren/umbauen geht macht keiner so ein Fass auf, aber sobald über die Lufttüten gesprochen wird...... 8|

      Sicherlich ist es absolut richtig und wichtig darauf zu hin zu weisen dass nur Leute mit Sachkundenachweis ans Airbagsystem dürfen und dass es ein großes Risiko birgt.
      Aber das was hier abgeht ist echt das letzte und absolut nicht hilfreich. Warum nicht einfach die benötigten Infos rausrücken wenn man diese doch hat, was jemand damit macht bleibt doch jedem selbst überlassen.
      :rolleyes:

    ""