Ist der Touran wirklich so familientauglich?!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jaja, das waren noch Zeiten als wir im Trabbi zu viert zum Campingurlaub an die Ostsee gefahren sind. ;)

      2+ 2 + Hund (nur halber Kofferraum)
      Passt!

      Touran 2.0 TDI 170PS DSG Highline| Night Blue | MJ12 |
      GOLF Sportsvan 1.4 125PS DSG Highline TSI | Night Blue | MJ16 |

      Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken) Dort findet man vieles zum VW Touran.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

    • Eigentlich ist hier schon alles gesagt - aber - ich gebe meinen Senf auch noch dazu ...

      Für mich ist der Touran einfach das perfekte Auto für eine Familie mit 2 Kindern. Ich hatte mich auch schon mehrere Male bei den handelsüblichen Kombi-Varianten aus dem VAG-Konzern umgeschaut, aber so viel Platz und so viel Variabilität bietet einfach kein anderes Auto. Abgesehen natürlich vom Sharan, der mit persönlich im Alltag aber zu groß, und dem Caddy in der Langversion, der mir jedoch zu viel mit einem Lastenesel vergleichbar ist.

      Ich muss zugeben, dass ich bei anderen Marken wie z.B. Ford höchstens einmal in die Seitenscheiben schaue. Mein Geschmack sind diese Fahrzeuge in den meisten Fällen nicht, so dass sie bei mir gar nicht in Betracht kommen. Ich würde es jedoch sehr begrüßt, wenn Audi oder Skoda auch endlich einmal einen "Touran" im Angebot hätten. Stattdessen wird zum zigsten Mal ein neues SUV-Modell vorgestellt, dem ich überhaupt nichts abgewinnen kann. Würden wir uns über solch ein Modell unterhalten, würde ich sofort zustimmen >> so viel Auto und doch so wenig Platz und so weit weg von der Familienfreundlichkeit :thumbdown:


      Bis dann
      Mirko

    • Kann mich den positiven Wertungen nur anschließen.
      Ich liebe unseren Touran einfach. Natürlich auch wegen der guten Ausstattung (Highline mit allem möglichen weiterem Schnickschnack). Aber eben auch wegen seiner Größe und seiner Variabelität.
      Im Moment renoviere ich gerade wieder. Schnell mal zum Baumarkt. Die Rückenlehne des mittleren Sitzes der Rückbank runterklappen. Und schon schiebe ich da zwei Meter lange Rigipsplatten rein. Den Rest verstaue ich links und rechts. Und im Prinzip könnten immer noch beide Kids (3,5 und 1,5 Jahre alt) wie gewohnt mitfahren.

      Also Hobbyfotograf transportiere ich mein Ganzes Heimstudio mit zig Lichtformern, großen Galgenstativen, Blitzköpfen usw. ohne überhaupt die hinteren Sitze umklappen zu müssen. Habe sie nur etwas nach vorne gerückt. Selbst die Fotohintergründe mit 2,72m Breite (bzw. Länge) schiebe ich einfach von hinten über die Schulter des Beifahrersitzes nach vorne durch. Das vordere Ende liegt auf dem Armaturenbrett und wird von der Windschutzscheibe gestoppt. Hinten geht die Klappe zu und lässt gerade noch ein paar Zentimeter Platz. Alles ohne irgend etwas umzubauen im Auto.

      Familienurlaub haben wir schon mit einem großen, schweren Kinderwagen und einem Laufrad zusätzlich zu unserem ganzen Gepäck gemacht. Kinderspielzeug inklusive. Zwar hat die Gepäckraumabdeckung knapp nicht mehr draufgepasst. Aber mit drei Spanngurten habe ich alles gesichert. Zur Not habe ich auch ein Gepäcknetz dazu.

      Gut. IM Sharan hätte ich die Räder des Kinderwagen nicht extra abmontieren müssen und die Gepäckraumabdeckung hätte auch draufgepasst. Oder wir hätten dann noch mehr Kram mitgenommen. :D

      Kein anderer Wagen bietet in seiner Klasse ein solches Kofferraumvolumen. Auch der Zafira Tourer nicht. Der Renault Espace ist schon eher wieder mit dem Sharan vergleichbar.

      Ich finds auch schade, dass es kein Touran-Equivalent von Skoda oder Seat gibt. Was sollen weitere SUVs von Seat oder gar von Skoada. Die haben alle nicht das Ladevolumen eines Touran. Skoda ist die preiswerte Familienmarke im VW-Portfolio. Aber es gibt keinen richtigen Familienwagen von Skoda. Einen Caddy gab es wohl schon als Testwagen. Es gab zumindest mal geleakte Fotos aus dem Skoda-Werk. Aber der Wagen wurde wieder eingestampft.

      Auch Seat hat nur den sehr großen Alhambra. Dafür jetzt weitere SUVs, wie auch Skoda.

      Für mich ist der Touran von daher der ideale Familienwagen mit dem richtigen Kompromiss zwischen Außenabmessungen und Platzangebot im Innern. Der Sharan reizt mich auch. Aber das ist eben doch ein richtiges Schiff. Und meine Frau sich als Fahrerin bis jetzt auch mit dem Touran noch nicht so recht angefreundet wegen dessen Größe. Den Sharan gibt es allerdings auch mit Vierradantrieb, was ja auch durchaus nicht zu verachten ist.

      Ich denke, unser nächster Wagen wird aber wieder ein Touran sein. Wenn es denn ein Firmenwagen wird, dann auch gerne mit DSG. Das zahle ich ja dann nicht, wenn da mal was kaputt geht. :D
      Mit der künftigen Motorisierung bin ich mir auch noch nicht so sicher. Die neuen TSI haben keine Steuerkette mehr, was mich sehr beruhigt. Und beim Diesel weiß man derzeit nicht, was auf einen zukommt mit Fahrverboten. Wir wohnen in einer Umweltzone. Aber da ein Firmenwagen ja keine Sache ist, bei der man selbst ein großes finanzielles Risiko eines etwaigen Fehlkaufes eingeht, könnte man sich auch wieder für einen TDI - dann nach 6d-Norm - entscheiden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lab61 ()

    ""