3C8 601 025 AB Z49 / 8J x 18H2 ET41 mit 235/40Z R18 Interlagos auf VW Touran von 2014

    • 1T
    • Wie oft wurde jetzt gesagt, das du beim Prüfer fragen sollst... und jeden fragst du ob das klappen wird!
      Selbst wenn alle sagen es klappt, kann der Prüfer ablehnen.

      Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken) Dort findet man vieles zum VW Touran.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

    • richirich13 schrieb:

      die 8 j x18 et 41 muss garnix Börteln.

      Ich würde mir eventuell ein Vergleichs Gutachten suchen.
      Die sind ja voll in der Feder das passt nie zusammen :P:D
      Ich hab zwei Sätze 25er Spurplatten liegen 8):thumbsup:
      egal ich lass das jetzt so :)

      Es geht nichts über Bodenfreiheit :P

      wöllte Gott das mein Auto sauber ist, gäbe er Spüli ins Regenwasser 8)

      Mein Touri

      Wer andre in der Kurv verbrät, hat meist ein Zweitakt Heizgerät :P
    • Neu

      So um mal das Thema wieder aufzugreifen.
      Ich habe mir Felgen besorgt in 8x18 ET44 mit 235/40 R18 Reifen.
      Da das wie bei Dir auch original VW Felgen sind und es keine ABE für den Touran gibt, musst Du Dir, genau wie ich auch, ein Vergleichsgutachten suchen.

      Ich habe zum Beispiel beim Felgenoutlet genau die Felgenmaße eingegeben, die ich jetzt fahre und habe mir dort die ABE von der Felge angesehen.
      Dort ist meine Felge von der Firma Brock in 8x18 ET44 aufgelistet und es existiert eine ABE für die Felge auf dem Touran. Dann suchst musst Du die Reifen prüfen, die in dem Gutachten aufgeführt sind. Wenn Du Glück hast dann stehen, wie bei mir, die Reifen mit 235/40 R18 auch im Gutachten drin.

      Diese Zettelwirtschaft druckst Du aus und tanzt damit beim TÜV vor. Und dann ist das Thema erledigt :thumbsup:

      Check? :thumbup:

    • Neu

      Iron Man schrieb:

      So um mal das Thema wieder aufzugreifen.
      Ich habe mir Felgen besorgt in 8x18 ET44 mit 235/40 R18 Reifen.
      Da das wie bei Dir auch original VW Felgen sind und es keine ABE für den Touran gibt, musst Du Dir, genau wie ich auch, ein Vergleichsgutachten suchen.

      Ich habe zum Beispiel beim Felgenoutlet genau die Felgenmaße eingegeben, die ich jetzt fahre und habe mir dort die ABE von der Felge angesehen.
      Dort ist meine Felge von der Firma Brock in 8x18 ET44 aufgelistet und es existiert eine ABE für die Felge auf dem Touran. Dann suchst musst Du die Reifen prüfen, die in dem Gutachten aufgeführt sind. Wenn Du Glück hast dann stehen, wie bei mir, die Reifen mit 235/40 R18 auch im Gutachten drin.

      Diese Zettelwirtschaft druckst Du aus und tanzt damit beim TÜV vor. Und dann ist das Thema erledigt :thumbsup:

      Check? :thumbup:
      Sorry, aber das funktioniert nicht mehr bei jedem TÜV. Bei uns im Süden z.B. hättest u mit einem Vergleichsgutachten oder einer Kopie von einem anderen Fahrzeugschein mit der Eintragung keine Chance mehr.
      Wenn der Prüfer es ganz genau nimmt, darf er nach diesen Kriterien gar nicht mehr eintragen. Ohne Gutachten passend zum Fahrzeug gibt es offiziell keine "legale" Eintragung mehr. Alles andere liegt teilweise im Ermessensspielraum des Prüfers.
      Die "Spielregeln" dahingehend wurden schon vor längerem geändert.
      Dazu gibt es aber hier im Forum auch schon verschiedene Beiträge (z.B. Stichwort: Impacttest).
    • Neu

      Konsul schrieb:

      Iron Man schrieb:

      So um mal das Thema wieder aufzugreifen.
      Ich habe mir Felgen besorgt in 8x18 ET44 mit 235/40 R18 Reifen.
      Da das wie bei Dir auch original VW Felgen sind und es keine ABE für den Touran gibt, musst Du Dir, genau wie ich auch, ein Vergleichsgutachten suchen.

      Ich habe zum Beispiel beim Felgenoutlet genau die Felgenmaße eingegeben, die ich jetzt fahre und habe mir dort die ABE von der Felge angesehen.
      Dort ist meine Felge von der Firma Brock in 8x18 ET44 aufgelistet und es existiert eine ABE für die Felge auf dem Touran. Dann suchst musst Du die Reifen prüfen, die in dem Gutachten aufgeführt sind. Wenn Du Glück hast dann stehen, wie bei mir, die Reifen mit 235/40 R18 auch im Gutachten drin.

      Diese Zettelwirtschaft druckst Du aus und tanzt damit beim TÜV vor. Und dann ist das Thema erledigt :thumbsup:

      Check? :thumbup:
      Sorry, aber das funktioniert nicht mehr bei jedem TÜV. Bei uns im Süden z.B. hättest u mit einem Vergleichsgutachten oder einer Kopie von einem anderen Fahrzeugschein mit der Eintragung keine Chance mehr.Wenn der Prüfer es ganz genau nimmt, darf er nach diesen Kriterien gar nicht mehr eintragen. Ohne Gutachten passend zum Fahrzeug gibt es offiziell keine "legale" Eintragung mehr. Alles andere liegt teilweise im Ermessensspielraum des Prüfers.
      Die "Spielregeln" dahingehend wurden schon vor längerem geändert.
      Dazu gibt es aber hier im Forum auch schon verschiedene Beiträge (z.B. Stichwort: Impacttest).
      Da gebe ich Dir Recht, jedoch war ich beim TÜV und habe vorher mit dem Tüver gesprochen und ihm gesagt, was ich vorhabe und was ich dafür beachten muss

      Bei dem Thema Impact Test, habe ich selbst schon mitgeschrieben ^^
      Aber wie gesagt, bei mir ist alles i.O.
      Habe nächsten Dienstag einen Termin zur Eintragung
    ""