Startproblem - Batterie oder gar schlimmeres?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wenn du einen Start/Stop hast ist wahrscheinlich deine AGM Batterie am Ende.
      Falls das noch die erste ist dann hat PitStop da einfach GRÜTZE gemessen. Eine 5 Jahre alte Batterie hat bei Start/Stop so viele Zyklen das sie gewaltig runter ist.
      Meine hat jedenfalls noch 56% und bekommt auch fast nur Mittelstrecke.

      Startet normal, aber nach 15min Standheizung ist Essig.

      ╭∩╮( º.º )╭∩╮ ‹^› ‹(•_•)› ‹^›

      Wumbaba auch schon da

      Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken) Dort findet man vieles zum VW Touran.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

    • Konsul schrieb:

      Und wenn es eine AGM ist, dann ist das CTEK 5 nicht geeignet. Da braucht es ein besseres wegen der anderen Ladekennlinie und Schlussspannung.
      Das MXS5 hat ein AGM Programm.
      egal ich lass das jetzt so :)

      Es geht nichts über Bodenfreiheit :P

      wöllte Gott das mein Auto sauber ist, gäbe er Spüli ins Regenwasser 8)

      Mein Touri

      Wer andre in der Kurv verbrät, hat meist ein Zweitakt Heizgerät :P
    • Fearrider schrieb:

      Guten Morgen zusammen!

      Mein 1T3 (Bj2012) springt gelegentlich nicht an.
      Ich dreh den Zündschlüssel und hör es klackern und im Cockpit hab ich heftiges Blinken :D
      Mit Starthilfe ist es dann wieder gut und ich bekomme ihn an.
      Mein erster Verdacht ist, das die Batterie hinüber ist.
      Ein Nachbar hat mir sein Ctek geliehen und ich hab die Batterie über Nacht geladen.
      Ein Kollege gab mir jetzt so einen Spannungsmesser für den Zigarettenanzünder.
      Mit eingeschalteter Zündung hatte ich eben 12,2V, mit Motor und ca 2000 U/min 14,8V.
      Ich frag mich gerade, ob die 14,6V nicht zu hoch sind?

      Ich wusel mich gerade durchs Forum und hoffe, das da nix größeres auf mich zu kommt :(
      wie schon geschrieben ist klackern und Kino ein typisches anzeichen für eine schlappe Batterie.
      Mit Starthilfe bekommst Du eigentlich (fast) jedes Auto gestartet, ausser die Batterie ist richtig richtig tot.
      Ich gehe mal von aus, daß die 14,6/ 14,8 Deine Ladespannung ist?
      Mit Spannungsprüfer für Zig-Anzünder halte ich persönlich nicht viel. Lieber ein Voltmeter an die Batt. halten und "Ruhespannung", Startspannung und Ladespannung prüfen.
      Es gibt auch Prüfgeräte die die Art der Batterie erkennen und u.a. anzeigen ob die Batt. Tiefentladen ist. Zumindest hatten wir solch eines beim Abschleppdienst.
      Auf jeden Fall sollte die Batterie mal richtig gecheckt werden. Kann ja auch an den gemeinen Kriechströmlingen liegen. Und wo die herkommen und hinflitzen sollte (raus-)gefunden und behoben werden.

      klingt komisch - is aber so :D

    • Moin zusammen!
      Und danke für alle Tips und Anmerkungen!

      Start/Stop hab ich nicht.
      Aber die Ströme muss ich mal überprüfen.
      Bin auch mal gespannt was dabei rumkommt.
      Werd mich jetzt aber mal in das Thema Batterien einlesen.
      So wie ich das sehe, empfehlen die meisten Exide oder Varta Silver Dynamic...
      Kennt da jemand im Raum Köln eine gute Bezugsquelle?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fearrider ()

    ""