Autobatterie laden bei kälte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Arni_Touri schrieb:

      Kann mir jemad sagen wie codiere ich autobatterie bei Touran?
      Was meinst mit Batterie codieren? ?(

      Soundchef schrieb:

      auch beim codieren oder Schrauben hängt das Ladegerät immer mit dran.
      Hast das gemeint?
      Damit wollte Soundchef sagen, dass er das Ladegerät an die Batterie hängt, wenn er am Auto etwas codiert
      oder schraubt, damit die Batterie nicht leer gesaugt wird.

      Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken) Dort findet man vieles zum VW Touran.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

    • Arni_Touri schrieb:

      hallo,
      Ich glabe nicht dass nach 30 km fahrt die Bat. wieder voll ist,aber ok

      Gruß Arni
      Warum nicht was glaubst warum die Batterie nie leer wird beim betreiben eines Autos? Richtig weil ein Generator vom Motor angetrieben wird, alle elektrischen Verbraucher versorgt und noch was zum laden der Batterie übrig ist, das sollte zumindest der Autohersteller so gebaut haben, das dies so ist.
      egal ich lass das jetzt so :)

      Es geht nichts über Bodenfreiheit :P

      wöllte Gott das mein Auto sauber ist, gäbe er Spüli ins Regenwasser 8)

      Mein Touri

      Wer andre in der Kurv verbrät, hat meist ein Zweitakt Heizgerät :P
    • Korrekt, ich habe das Ladegerät dran damit die Batterie beim arbeiten am Auto nicht leer wird. Ansonsten fühlt sich eine Batterie am wohlsten wenn sie voll ist.

    • Ich bin auch gerade am schauen bezüglich eines Ladegeräts (Kurzstrecke und Standheizung verträgt sich nicht so gut!).
      Nun hatte ich mir das CTEK 0,8 mal geholt und getestet, aber selbst bei einer neuen Batterie sprang es nach 36h nicht auf voll um! Danach hab ich dann nochmal gelesen und festgestellt, dass ich es doch lieber für Vatters Motorräder nehme! :)
      Hab jetzt das 3.8 im Blick, da bei dem 5.0 einige schlechte Bewertungen bei Amazon geschrieben sind (zu heiß, und verschmort). Da ich ein Carport habe wo jeder ran kann, wollte ich das Ladegerät auf den Sicherungskasten im Motorraum legen und Deckel zu, ob das mit dem 3.8 geht?

      MfG Matthias :)

    • Ich hab mit dem 5.0 keine Probleme, kann es immer anfassen von der Temperatur her. Für die großen Batterien von den Dieseln ist das 3.8 auch zu klein, eigentlich wird ja mit einem zehntel der Kapazität 10 Stunden geladen.

      egal ich lass das jetzt so :)

      Es geht nichts über Bodenfreiheit :P

      wöllte Gott das mein Auto sauber ist, gäbe er Spüli ins Regenwasser 8)

      Mein Touri

      Wer andre in der Kurv verbrät, hat meist ein Zweitakt Heizgerät :P
    • Wenn ihr Batterien (egal welcher Art) vernünftig laden wollt, dann kommt meiner Meinung nach nur ein Ladegerät in Frage: CTEK MXS 10
      Das kann einfach alle Sorten von Batterien laden mit den entsprechenden Programmen. Auch kann man damit u.U. eine tiefentladene Batterie wieder retten (brauchte ich bis jetzt noch nicht).
      Was ich aber für sehr sinnvoll halte ist der Temperatursensor und die 10A Supplyleistung. D.h. man kann es so einstellen dass permanent 10 A zum Fahrzeug fliessen. Sehr sinnvoll wenn man gerne am Fahrzeug spielt mit den Codierungen. RuckZuck sind da ein bis zwei Stunden rum und die Batterieleistung reicht nicht mehr zum starten.
      Der Temp.sensor verhindert wirkungsvoll ein überhitzen beim laden.
      Einen fest verbauten Kabelanschluss an die Batterie und man braucht es nur noch einstecken. Ablegen tue ich es immer zwischen Batterie und Scheinwerfer. Dann geht die Klappe zu und hindert es am "weglaufen" ;)
      Lieber einmal ordentlich Geld ausgeben und Ruhe haben.

    • Ich hab das XS Ladegerät von Hofer (in D. ALDI)
      und bin damit voll zufrieden.
      Meine 6 Jahre alte Motorradbatterie hat es schon 2 mal im Frühling wieder erweckt, und meine Autobatterien hat es bis jetzt auch zuverlässig aufgeladen.
      Worin ein wesentlich teureres besser sein soll,
      weiss ich nicht. Kann aber durchaus sein....

    • Das Ladegerät von Hofer/Aldi ist in der Regel nur das kleine 3,8er.
      Wenn man Glück hat, gibt es hin und wieder im LIDL das umgelabelte 5er.
      Worin das teure besser ist habe ich oben teilweise beschrieben und kann auch in der Beschreibung nachgelesen werden.
      Ich habe mir abgewöhnt zweimal zu kaufen da es im Endeffekt auf die gleiche Summe (oder mehr) rauskommt.
      Ist aber wie gesagt nur meine Meinung.

    • Apropos LIDL :rolleyes:

      Bleibt immer die Frage nach der Verhältnismäßigkeit. Um 1x im Jahr ne Motorradbatterie zu laden (was man übrigens vor'm Einmotten tun sollte), brauche ich kein 140€ Ladegerät. Für Bastler oder Leute mit Bedarf darf es dann auch schon etwas Besseres sein.

      PS: Hab da auch noch was Feines. 8)
      Bilder
      • IMG_9072.JPG

        135,34 kB, 600×800, 17 mal angesehen