Hilfe bei Thema Dachträger Dachbox

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken) Dort findet man vieles zum VW Touran.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

    • Hallo,
      meine Dachbox ist eine von VW.

      shops.volkswagen.com/de_DE/web…=4249:904_VWZ_OZ:Category

      Ich habe damals beim Kauf nichts von einer Geschwindigkeitsbegrenzung gelesen.
      Gibt es so etwas bei Dachboxen?

      Wir waren letzten Sommer im Italien Urlaub und auf deutsche Seite bin ich häufig und auch lange Strecken um die 200 km/h gefahren.

      Dabei konnte ich das leichte gezappel der Box schön durch das Panoramadach beobachten.

      MfG Basti

    • Das kann ich Dir bei Deiner Box nicht sagen, aber ich weiss dass es in manchen Montageanleitungen (z.B. bei Thule) drin steht.
      Genauso wie bei verschiedenen Dachträgern für Fahrräder.
      Bei meinem Fahrradträger für die AHK steht z.B. explizit drin dass er nur für Geschwindigkeiten bis 130 Km/h zulässig ist. Und das ist kein No-Name-Produkt aus dem Baumarkt sondern ein teurer von Uebler.

    • Erst einmal Danke für all die Infos. Klasse Support :thumbup:

      War zwar gestern abend noch verwirtter als vorher als ich "ovale Stäbe, Whispbar, Thule 757, etc" gelesen habe :D aber habe dann weiter im Internet recherchiert und habe dann gelesen, dass es eine Art Baukastenprinzip bei Thule gibt.

      Die 757 sind demnach nur die Füsse die an eine offene Dachreling kommen und da die Autos unterschiedlich breite Dächer haben, gibt es unterschiedlich lange Stäbe/Träger die in diese Füsse kommen.

      Frage: Welche Breite hat mein Dach bzw welche Breite können bzw müssen die Träger denn mindestens haben? 108cm 118cm 127cm 135cm 150cm? ?(?(


      @tourantorsti: Die gleiche Route habt ihr auch geplant? Echt lustig :D Von wo wollt ihr denn rübersetzen?

      Wenn wir gleichzeitig da sind, lade ich euch auf einen leckeren marokkanischen Pfefferminz-Tee ein ;)

    • Die Breite der Träger kannst Du Dir selbst aussuchen. Ich habe mich noch nie auf die Empfehlungen verlassen.
      Leg einfach einen Meterstab über die Reling und lasse ihn überstehen so weit wie es Dir gefällt. Du darfst nur nicht breiter werden als die Fahrzeugseiten.
      Die Montagefüsse sind beweglich und können auf den Barren hin und her geschoben werden bis es gleichmässig passt.
      Interessant ist noch das Schlüsselsystem. Wenn Du mehrere abschliessbare Sachen montieren willst, kannst Du Dir ein sogenanntes "Ein-Schlüssel-System" mit der benötigten Anzahl Schlösser bestellen. Dann brauchst Du nur einen Schlüssel für alles.
      Meine Barren sind 135 cm breit und stehen somit auf jeder Seite ca. 10 cm über die Reling über.

    • Darf ich mir das so einfach aussuchen?

      Nicht, dass jede Breite der Träger nur für bestimmte Autos freigegeben sind aufgrund von Tragfähigkeit bzw die Träger evtl nicht so stabil sind, wenn man die Füsse am äussersten Rand der Träger befestigt, weil sie zu kurz sind.

      ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…ctavia/568513537-223-1034

      Passen diese z.B.?

    • Ja, das darfst Du Dir selbst aussuchen solange die Fahrzeugbreite nicht überschritten wird.
      Dein verlinktes Angebot ist etwas widersprüchlich.
      Einmal schreibt er von THULE 860 - das sind die normalen Aluträger - und einmal von THULE 961 - das sind die Wingbars. Was denn nun?
      Ich hatte von meinem alten Fahrzeug auch noch die 120 cm breiten Träger und die waren für meinen 1T2 zu schmal da die Reling nicht genau parallel verläuft. Vorne hat es knapp gepasst aber nach hinten hatte ich zu wenig Abstand für den zweiten Träger ( nur ca. 60 cm). MIr ist das zu wenig wenn man z.B. mal etwas längeres auf dem Dach transportieren will.
      Nimm mal zwei Meterstäbe und lege sie, in dem Abstand den Du für die Dachbox brauchst, auf die Reling. Dann siehst Du selbst welche Dir optimal vorkommen.

      Tante €dit sagt gearde noch:
      Die 120 cm passen nicht! Auf der Thule-Homepage in der Kaufhilfe stehen min. 127 cm drin.
      Kannst ja hier selbst mal nachschauen: thule.com/de-de/de/buyers-guide

    • 2xPapa schrieb:

      VW Produkte sind preislich auch total abgehoben. :whistling:

      Alternative zur Dachbox
      AHK ist natürlich Voraussetzung aber auf extrem lange Touren devinitiv Spritsparender.
      Das wage ich anzuzweifeln. Die Dachbox liegt zwar voll im Fahrtwind, ist aber aerodynamisch günstig geformt und wird relativ linear angeströmt. Viel schwieriger zu beherrschen ist der Bereich hinter dem Auto, da verwirbelt es heftig, und Wirbel sind das was bremst.
      Bei den Wohnwagen hatte Tabbert mal ein Model Namens Wind im Programm, der hatte eine extrem schräg gestellte Front um wenigstens etwas aerodynamischer zu werden. Der Schuss ging nach hinten los, weil sich zwischen Auto und WW ein massiver Wirbel ausbildet der noch mehr bremst.



      Soundchef schrieb:

      Und Traglast nur 30kg. Das ist die Hälfte was aufs Dach geht.
      Äh nö, der Touri darf dank Reling 100kg aufs Dach schnallen.

      ╭∩╮( º.º )╭∩╮ ‹^› ‹(•_•)› ‹^›

      Wumbaba auch schon da

    • Konsul schrieb:

      Ja, das darfst Du Dir selbst aussuchen solange die Fahrzeugbreite nicht überschritten wird.
      Dein verlinktes Angebot ist etwas widersprüchlich.
      Einmal schreibt er von THULE 860 - das sind die normalen Aluträger - und einmal von THULE 961 - das sind die Wingbars. Was denn nun?
      Ich hatte von meinem alten Fahrzeug auch noch die 120 cm breiten Träger und die waren für meinen 1T2 zu schmal da die Reling nicht genau parallel verläuft. Vorne hat es knapp gepasst aber nach hinten hatte ich zu wenig Abstand für den zweiten Träger ( nur ca. 60 cm). MIr ist das zu wenig wenn man z.B. mal etwas längeres auf dem Dach transportieren will.
      Nimm mal zwei Meterstäbe und lege sie, in dem Abstand den Du für die Dachbox brauchst, auf die Reling. Dann siehst Du selbst welche Dir optimal vorkommen.

      Tante €dit sagt gearde noch:
      Die 120 cm passen nicht! Auf der Thule-Homepage in der Kaufhilfe stehen min. 127 cm drin.
      Kannst ja hier selbst mal nachschauen: thule.com/de-de/de/buyers-guide
      Schade. Dann hat sich das mit dem Anbieter erstmal geklärt und suche mal weiter nach mindestens 127cm.

      Aber ich denke ich werde mich nach den Thule umschauen.

      Abzumessen brauche ich nicht, da die Dächer vom 1T1 bis 1T3 identisch sind. Sind ja nur Facelift ^^

      Nächste Frage wäre dann, wie eine Dachbox dann befestigt wird. Kommt bestimmt darauf an welche Träger letztenendes auf dem Dach montiert, nicht wahr?