Unterschiede Sportfahrwerk ab Werk / Serienfahrwerk + Omanyt 7,5x18 ET49 mit 225-40-18

    • Unterschiede Sportfahrwerk ab Werk / Serienfahrwerk + Omanyt 7,5x18 ET49 mit 225-40-18

      Ich habe noch einen Satz neuwertiger Omanyt 7,5x18 ET49 Felgen mit 225-40-18 Reifen und möchte diese im nächsten Frühjahr montieren und dazu ergeben sich mehrere Fragen, zu denen ich weder hier im Forum noch im Netz, die für mich passenden Antworten gefunden habe und packe diese mal alle in einen Fred zusammen..

      Einleitung:
      Ab Werk konnte man die Omanyt 7,5x18 ET49 nur in Verbindung mit dem Sportfahrwerk bestellen, zu den Serron (ebenfalls in 7,5x18 aber mit ET 51) schreibt VW aktuell zur Verwendung beim Touran: "Nur für Fahrzeuge, die werkseitig mit Sportfahrwerk ausgeliefert wurden".

      Ein VW Händler meinte dazu, ich könne die auch bedenkenlos mit dem Serienfahrwerk verwenden, habe da aber meine Zeifel...

      Nun zu meinen Fragen:

      1.
      Was ist der Unterschied (außer den 15mm Tieferlegung) zwischen Sportfahrwerk und Serienfahrwerk, sind das andere Dämpfer und Federn, oder nur andere Federn, oder nur andere Dämpfer, denn ich habe schon alle 3 Varianten erzählt bekommen, oder ist da noch weiteres anders ??

      2.
      Wie finde ich raus, ob mein Touran (ab Werk ausgeliefert mit Sedona 205-55-15-ET50) überhaupt ein Sportfahrwerk hat (was ich nicht glaube) anhand der Codes im Serviceheft oder auf welche Art + Weise ??

      3.
      Wenn man ein Sportfahrwek ab Werk benötigt um mit den Omanyt fahren zu können, was ist der genaue Grund dafür, ist das ein "must have" weil technisch erforderlich oder eher Optik und Sportlichkeit ??

      4.
      Wenn mein Touran kein Sportfahrwek ab Werk hat, ein solches aber benötigt wird um mit den Omanyt fahren zu können/dürfen, was würdet ihr mir bei fast 160.000 KM Laufleistung empfehlen einzubauen ??

      WICHTIG: Der Touran soll bequeme Familienkutsche bleiben, darf gerne in Kurven etwas straffer werden aber ansonsten keinesfalls (deutlich) härter werden, dezente Tieferlegung wäre OK aber nur aus optischen Gründen nicht mehr als zwingend nötig oder mindestens möglich.

      Ich kommme aus Ironien,einem Land am sarkastischen Meer.

      Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken) Dort findet man vieles zum VW Touran.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

    • Die Sache ist ganz einfach, VW hat die Felgendimensionen nur mit dem Sportfahrwerk überprüfen lassen. Daher gibt es auch nur dafür eine Zulassung. Schreib eine E-Mail an die Kundenbetreuung, schildere dein Vorhaben, dann bekommst du per Mail pdfs mit Informationen über die Felgen.

      Felgen drauf, zum TÜV, Dokumente vorlegen, ca. 35€ zahlen, Fahrzeugpapiere berichtigen lassen und glücklich sein. Da macht kein Prüfer Stress wegen.

      Beim Eos ist es ähnlich. 18 Zoll ab Werk nur mit Sportfahrwerk und dazu eine Unbedenklichkeitsbescheinigung mit TÜV Gutachten, dass man die Felgen NUR mit Sportfahrwerk fahren darf. Ich fahre die Felgen im Moment ohne Eintragung und ohne Sportfahrwerk und führe einfach das Gutachten dazu mit. Der Laie kann eh nicht unterscheiden was für ein Fahrwerk verbaut ist. Gibt im schlimmsten Fall ne Mängelkarte, aber die Wahrscheinlichkeit, dass es auffällt schätze ich unter 10%. Beim nächsten TÜV Termin lass ich sie eintragen.
      Für deinen Wagen bekommst du das anhand der PR-Nummern im Kofferraum oder Handbuch raus. Alternativ mit der VIN im ElsaWin beim Freundlichen.

    • Ich habe das gleiche Problem mit einer 18" Felge von AVUS die angeblich nicht für meinen geht, aber für die neueren Touran.

      Hatte mir die ausgesucht: ebay.de/itm/201677051074?euid=…038583&cp=1&sojTags=bu=bu

      und da kam folgende Antwort.


      leider muss ich Ihnen mitteilen, dass die gewünschten Felgen nicht für ihr fahrzeug zulässig sind. Es besteht leider nur ein Gutachten für das neue Faceliftmodell (e1*2001/116*
      0211*23-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kleinerleimer ()

    • zu 1. : folgendes gilt allgemein: Alle deine drei Aussagen KÖNNEN stimmen. Das hängt davon ab, was in der Kombinationsliste Federn-Dämpfer zusammen passt. So KANN es passieren, dass eine Feder für einen kleinen Motor als Sportvariante im großen auftaucht. Oder eine Feder vom 2.0TDI als Schlechtwegevariante im 1.6er. Das soll aber nicht heissen, dass jede Feder und jeder Dämpfer IMMER eine Doppelverwendung haben. Das KANN vereinzelt aber sein, also bitte nicht wundern! Bei manch einem ebay Angebot gilt es aber trotzdem vorsichtig zu sein.
      Die Dämpfer sind im Bezug zum Serienfahrwerk etwas straffer ausgelegt. Je nach Belastung in der Laufzeit wirst du bei einem Auto das 140tkm runter hat zwischen zwei gleichwertigen gebrauchten Fahrwerken nahezu nicht bemerken. Vielen Leuten sind neue Normalodämpfer bei 140tkm schon zu sportlich... Aber Achtung: Dämpfer sind nicht typgenehmigungspflichtig, d.h. nicht ABE relevant. Das kommt insbesondere bei Zubehörersatzteilen zum tragen.

      zu 2. : Entweder über erWin online oder du fragst deinen Händler ob er so freundlich ist dir zu helfen. Wenn du schon mit dem gesprochen hast, hätte er dir den Ausdruck auch mitgeben können.

      zu 3. : Wie erwähnt kann es an der Freigabe liegen. Ein möglicher Hintergrund kann das Abgasverhalten sein, denn mit höherem Fahrwerk ist der gesamte Luftwiderstand höher als mit der Sportfahrwerkversion.

      zu 4. : Allein aus optischen Gründen würde ich an deiner Stelle etwas tun. Ich finde die 17"er mit Serienhöhe schon arg "crossig". Die Dämpfer haben eh Ihr Lebensende erreicht. Wenn du eine aus heutiger Sicht legale Lösung willst: Schreib VW an ob das Sportfahrwerk nachgerüstet werden MUSS und was dafür getan werden muß (dann hast du hoffentlich Teilenummern/Farbcodierungen) und du besorgst dir die Federn mit guten Sportdämpfern ausm Zubehör (Koni, KW, etc. oder preisgünstiger Weitec/ST) oder welche aus dem VAG Regal (Audi TT normal/Sport/S-Line, Audi A3 Sport/S-Line, Golf V/VI Sport, etc.) mit geringer Laufleistung.
      Sollte das mit den normalen Federn gehen, dann ist es dir überlassen ;)
      Eine andere Frage die man VW stellen kann ist, wie sieht es aus, wenn man Federn von z.B. H&R/KW/AP etc. mit ABE verbaut, sind die dann so zu sehen wie das Sportfahrwerk ab Werk? Wäre ja noch ne überlegenswerte Variante.
      Ich sehe es auch so wie Sebist93, dass du damit nicht auffällig wirst (noch geringer als 10%). ICH persönlich würde und werde obigen Rat mit den TT/A3 Dämpfern befolgen und dazu die Federn nehmen.

      Gruß

      Matthias :thumbsup:
      vw-resto.de