Reifenschaden durch Eibach 50/40 Sportline Federn?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reifenschaden durch Eibach 50/40 Sportline Federn?

      Hi!

      Ich habe gestern von Sommer- auch Wintereifen gewechselt. Das die Vorderreifen an der Verschleissgrenze sind war mir klar.
      Das aber bei beiden die Innenseite bis auf das Gewebe durch waren hat mich schockiert. Siehe Bilder!

      Ich habe die Eibach Sportline in Verbindung mit 8x18 ET45 Alufelgen und 225/40 18 Reifen montiert. Eigentlich alles Standard.

      Kann sowas nur durch eine verstellte Spur kommen? Oder haben die Räder irgendwo an der Verkleidung des Radkastens geschliffen?
      Beim Fahren war alles normal. Weder war etwas zu spüren noch zu hören.

      Nächste Woche wird nochmal eine Achsvermessung gemacht.

      Hatte von euch jemand schon mal so etwas gehabt?


      Gruß

      Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken) Dort findet man vieles zum VW Touran.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

    • Ja natürlich kommt das durch eine verstellte Spur, ob das nun allein durch die Tieferlegung kommt sei mal dahingestellt. Spurverstellungen kommen auch durch das tägliche Fahren auf unseren "Super Geilen" Straßen

      VCDS, VCP,RNS Manager, X-Can UHDS, Eeprom lesen und schreiben und mehr vorhanden (Spielkind eben :P:D )


      Geht nich gibts nich, oder man lernt nie aus :P

      Dann will ich mich ma vorstellen.

    • Also ich hatte das selbe Phänomen damals am Passat 35i an der Hinterachse. Dazu muss man sagen dass der Autowagen absolut Serie war.
      Die Ursache war schlichtweg zuwenig Reifendruck über längere Zeit.
      Nach wechsel der Reifen und einhaltung des Reifendruck war kein einseitiger Verschleiß mehr festzustellen.

      Bis dahin war ich im Glauben dass der Reifen bei zu niedrigem Druck auf den Außenseiten mehr verschleißt als Mittig. Aber anscheinend ist es nicht Zwangsläufig so.

      Damals war ich schon ziemlich geschockt als ich die Reifen demontierte, nur Tage zuvor war ich noch mit 180+ auf der Autobahn unterwegs. Von außen konnte man den Schaden nicht wirklich sehen.

    • Naja Herr Doppeldad so vollkommen normal ist der linke nun auch nicht, da ist innen schon auch eine Schräge zu sehen, noch nicht bis zum Stoff aber vorhanden.
      HaWe komm mal hier her zu uns da kannste geile Straßen kennen lernen.

      egal ich lass das jetzt so :)

      Es geht nichts über Bodenfreiheit :P

      wöllte Gott das mein Auto sauber ist, gäbe er Spüli ins Regenwasser 8)

      Mein Touri
    • Die Innenseite ist schon etwas mehr abgenutzt. Habe das schon im Frühling beim Reifenwechsel gemerkt aber nicht gedacht, das es so schlimm wird.
      Jedenfalls ist es laut Reifendienst nicht möglich die Spur korrekt einzustellen, da die Schrauben so festgegammelt sind, das nur noch der Winkelschleifer sie lösen kann.