Mobiles Navi Festeinbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mobiles Navi Festeinbau

      Hallo zusammen,

      ich habe ein mobiles Navi (TomTom).
      Da ich nicht auf Saugen und Näpfe stehe wollte ich mein Navi fest einbauen.

      Es gibt schöne Halterungen von Arat und so weiter, aber die "versauen" die Cockpitoptik etwas, da ich schon die FSE drin habe. Außerdem sieht man ja, daß ein Navi drin ist. Und gerade hier, wo ich wohne, sind Navis auch sehr gefragt bei "zufällig vorbeilaufenden Leuten"

      Ich hatte mal irgendwo was gelesen, wie einer sein mobiles Navi in die obere Ablage eingebaut hat. Das wäre eine super Lösung, der Deckel ging dann bis aufs Navi runter zu klappen und wurde dort gehalten.

      Wer hat sowas probiert? Wer hat es vllt. sogar schon selber gemacht? Oder direkt eine Anleitung?

      Wäre dankbar für jede Hilfe.

      Gruß aus Mönchengladbach

      Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken) Dort findet man vieles zum VW Touran.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

    • Die mögliche Lösung hängt auch vom verwendeten Navi ab.

      Ein eher bauchiges TomTom ist anders zu montieren wie das auf dem oberen Bild ersichtliche flache Becker (oder was das halt ist).

      Ich hab ein TomTom Go-500 und habe ich so endlich wie Nolle gemacht.


      Ich hab in der Ablage hinten unten ein kleines Loch gebohrt, dort das Stromkabel mit dem 12V-Stecker nach unten (zwischen Lüftung richtung Radio) verlegt und mit ein 12-V-Gegenstück bei ATU gekauft. Dieses dann auf das Zündungsplus vom Radio gehängt (mit Stromdieb).

      Die Dockingstation vom TomTom habe ich erst mal "zerlegt". Den Teil mit dem Saugnapf kannst du abnehmen, den brauchst du nicht mehr.

      Da sich aber die komplette Docking-Unterteil mit darauf befindlichen TomTom in umgelegten Zustand nicht ganz im Fach ausgeht (der Deckel passt nicht mehr ganz drauf), hab ich den Dockingteil einfach mit Winkelschleifer bzw Handfeile etwas modifiziert, sodas sich alles wunderbar ausgeht.

      Weiters hab ich dann noch zwecks sicherem Halt ein Klettband gekauft (wo sowohl die rauhe als auch die weiche Seite mit einem starken Klebestreifen auf der Rückseite versehen ist). Den einen Teil hab ich auf die Deckelunterseite, den zweiten Teil oben auf das TomTom aufgeklebt. D.h. wenn das TomTom jetzt mit dem Dockingteil im Fach drinnen steht, wird es von den Klettbändern sehr gut gehalten und wackelt praktisch nicht und auch bei Vollbremsungen oder eventuellen Unfällen (zweiteres noch nicht getestet :) ) sollte es an seinem Platz bleiben (was bei Saugnapflösungen eher weniger der Fall sein wird).


      Hier mal ein Foto von meiner Lösung (die rosa Folie war damals nur testweise zwecks Vibrationsminimierung verbaut, die ist mittlerweile schon wieder weg *g*



    • Also ich muss bei meinem nix abnehmen. Ich hab den Docking-Teil hinten an der Ecke (die im Weg war) so abgeflext, dass ich nur das ganze TomTom inkl. Docking-Teil nach vorne umklappen muss und schon kann der Deckel problemlos zugemacht werden. Muss also nicht das TomTom aus der Dockingstation abnehmen, sondern nur umklappen (mit dem Bildschirm nach unten).

      War selbst so erstaunt wie toll diese Lösung ist, denke nicht dass es viele andere Fahrzeuge gibt, die einen derartigen Komfort bieten für ein mobiles Navi.....

    • Hallo Onkelschnitzel!

      Ist das ein spezieller Halter, den Du da zum Hochklappen Deines Navi/PPC hast? Von welchem Hersteller ist der?

      Will mir ein Navigon 8110 auf ähnleiche Art und Weise einbauen und suche noch nach einer Halterung zum Klappen. Danke für eine kurze Info!

      Gruß, EASYRIDER!